38. Georgiritt in Peilstein

 Trotz Witterung ein herrlicher Festtag!

In diesem Jahr wurde der Festzug  beim 38. Georgiritt von drei Vorreitern, der Marktmusikkapelle  und dem OÖKB-Peilstein, sowie einer schönen Pferdekutsche mit Ehrengästen angeführt.  Dem folgten 54 Reiterinnen und Reiter, Sie ritten von der Tischlerei Märzinger über den Marktplatz zum Kommunalzentrum. Dort zelebrierte Dechant Mag. Florian Sonnleitner die Hl. Messe mit der anschließenden feierlichen Segnung der Reiter. Vielleicht gerade wegen des  unfreundlichen Wetters folgte eine große Menge Zuschauer der Einladung zum anschließenden Frühschoppen des Kameradschaftsbunds Peilstein ins Kommunalzentrum. Die Kameradinnen und Kameraden danken allen Besuchern!

Danke Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer!

OÖKB dankt seinem Ehrenmitglied!

Präs. Johann Puchner, VzPräs. Michael Burgstaller, Ehrenmitglied Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer mit seinem Büroleiter und Brigadier Dr. Johannes Kainzbauer.

Viel Zeit nahm sich der scheidende Landeshauptmann um den Dank der Kameraden des Landesvorstands beim Abschiedsbesuch in seinem Büro entgegen zu nehmen. Am 13. März ist dabei viel über manche unterhaltsame Episode und gemeinsam Bekannte geplaudert, aber auch über Zielsetzungen für die Zukunft gesprochen worden.

Schweden führt die Wehrpflicht wieder ein !!!

Österreichs Bürger und Bürgerinnen waren klüger!

Wie die APA berichtet hat die schwedische Regierung die Aussetzung der Wehrpflicht wieder aufgehoben. Sie gilt jetzt gleichermaßen wieder für Frauen und Männer! (Siehe Artikel im Standard vom 6. März (Link: http://derstandard.at/2000053487063/Schweden-fuehrt-Wehrpflicht-wieder-ein?ref=nl&userid=165249&nlid=9  ) Auch andere Länder die auf Berufsarmeen gesetzt haben, kämpfen mangels Personal massiv mit der Sicherstellung der Handlungsfähigkeit ihrer Heere. Dabei haben die Soldaten in die meisten Ländern , im Gegensatz zu Österreich, kaum zivile Einsatzaufgaben und Hilfeleistungen zu erfüllen.

Schweden führt die Wehrpflicht wieder ein !!! weiterlesen

Bezirksversammlung OÖKB Braunau

100% für BObm. Michael Kendlbacher!

Zur Bezirksversammlung  am 4. März in der Mehrzweckhalle in Burgkirchen begrüßte Bezirksobmann Dipl. Päd. Karl Glaser rund 250 Teilnehmer. Auch eine beachtliche Zahl an hochrangigen Ehrengäste gaben der Versammlung die Ehre .

Darunter Ehrenmitglied MilKdt. a. D. General i. R. Karl Schoeller, Ehrenvizepräsident Kons. Franz Renzl, ÖKB-Präsident BR/Bgm.a.D Ludwig Bieringer, Präsident Vzlt i.R Johann Puchner, Vizepräsident AI i.R Herbert Nösslböck, Bezirkshauptmann Dr. Georg Wojak, Bezirkspolizeikommandant Obst. Martin Pumberger. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser, MSc, LAbg. David Schießl, LAbg. Bgm. Franz Weinberger, Bezirks-Bürgermeistersprecher Obm/Bgm. Franz Zehentner, ÖKB-Sbg. VzPräs. a. D. Friedrich Guggenbichler, u. v. a. m.

Nach dem vom KB-Bezirkskuraten Diakon Martin Muigg zelebrierten Totengedenken, folgten die Ansprachen der Kameraden Bgm. Albert Troppmair, BH Dr. Georg Wojak den Landtagsabgeordenten Franz Weinberger und David Schießl sowie der Präsidenten Ludwig Bieringer und Johann Puchner. Letzte führten danach auch die Ehrungen besonders engagierter Funktionäre durch. Dabei erhielt mit den zahlreichen verdienten Funktionären auch der langjährige Obmann des OÖKB-Burgkirchen und Gerichtsbezirksobmann Heinrich Öller die goldene Verdienstmedaille des Bundespräsidiums des ÖKB verliehen.

Die geehrten Funktionäre des Bez. Braunau mit Präsident Puchner und Ehrengästen

Mit  den  umfangreichen Berichten von BSchrF Johann Scharinger und BKas. Günther Seilinger setzte sich die Tagesordnung fort. Den Entlastungsantrag der Rechnungsprüfer stellte Obst. Günther Gann. Diesem ist  einstimmig zugestimmt worden. Nach dem Rückblick des Bezirksobmanns über die abgelaufene Periode trat er gemeinsam mit dem Vorstand, vor der turnusmäßigen Neuwahl,  zurück. Präsident Johann Puchner leitet die Wahl. Dem vorgelegten Wahlvorschlag wurde mit 100 % der Stimmen zugestimmt.

BObm. Michael Kendlbacher dankt seinem Vorgänger BObm a.D Dipl.Päd. Karl Glaser.

Mit diesem überwältigenden Vertrauensvorschuss hat der neue Bezirksobmann Michael Kendlbacher die weitere Leitung der Versammlung übernommen. Ihm und seinen Team gratulierten alle Anwesenden sehr herzlich.  Nach dem Dank an seinen Vorgänger und dem Ausblick auf das Vereinsjahr durch den neuen Bezirksobmann, meldete sich LGf Benno Schinagl zu Wort. Er gratulierte dem neuen Team und dankte den ausgeschiedenen Funktionären für ihren Einsatz. Mit dem Aufruf sich für die Verbesserung des Ansehen des Wehrdienstes,  des ÖBH und der Sicherheitsexecutive sowie der Bediensteten der öffentlichen Verwaltung einzusetzen und als Vorbild den respektvollen Umgang mit Uniformträgern vorzuleben, schloss er.

Zu den Klängen der Landeshymne, intoniert  vom Musikverein Burgkirchen die, die BV begleitet hatte, schloss die in jeder Hinsicht  beeindruckende Bezirksversammlung.

Zu Besuch in der Heeresunteroffiziers-Akademie Enns

Akademiekommandant Brigadier Nikolaus Egger informierte persönlich!

Die Besuchergruppe aus Gschwandt mit dem Kdt der HUAK Bgdr. Nikolaus Egger MSD,Obmann Bgm. a. D Franz Wampl, BObm. Walter Drack, LKas Günther Müller, LBL Benno Schinagl

Der von Obmann Bgm. a. D. Franz Wampl organisierte Tagesausflug der Ortsgruppe Gschwandt führte am 21. Februar in die älteste Stadt Österreichs nach Enns. Am Beginn    des Tagesprogramms stand die Besichtigung und Einweisung in die Aufgaben und Leistungen der Heeresunteroffiziersakademie des ÖBH.  Den Teilnehmer(inne)n war der herzliche Empfang und der darauf folgende exzellenten Vortrag des Akademie-kommandanten Brigadier Nikolaus Egger eine besondere Ehre und hoch interessanter Informationsgewinn. Der Vortrag reichte vom umfassenden Überblick über den aktuellen Stand Sicherheitslage und den Planungen des Bundesministeriums bis zu den Aufträgen und Aufgaben der einzelnen Einheiten und Kommanden. In seinen Ausführungen hat Bgdr Nikolaus Egger auch die neuen Ausbildungsmodule für Unteroffizierslaufbahn vorgestellt. Dabei steht das Erreichen von hoher Professionalität, profundem Fachwissen und körperlicher Fitness stets im Vordergrund.  Mit diesen in faszinierender, interessanter Weise, mit Fakten gespickten, aber in betont wertfreier Weise vorgetragenen Informationen, begeisterte der Akademie Kommandant sowohl die  Kameraden wie auch deren  Gattinnen.

Nach diesem Überblick über die sicherheitspolitischen und friedenserhaltenden Aufgaben der HUAK, verabschiedete sich Brigadier Nikolaus Egger und übergab die Gruppe zur Führung  durch den „Traditionsraum“ der Akademie an Major Bernhard. Nach dem anschaulichen Exkurs in die Geschichte der HUAK, folgte das vorzügliche Mittagessen im Restaurant der Kaserne. Dort ist Bundesratspräsident a.D. Prof. Gottfried Kneifel zur Reisegruppe gestoßen. Er hattet sich auf anfrage des Obmanns bereit erklärt für das Nachmittagsprogramm mit Besichtigung der Stadt Enns zur Verfügung stehen. Seine Führung, durch die Stadt war ein Highlight. Sie reichte von ihrer Geschichte auf den Spuren der Römer, über das Mittelalter bis zu aktuellen Ereignissen und Plänen.

Zu Besuch in der Heeresunteroffiziers-Akademie Enns weiterlesen

In Vorbereitung zum Bezirkstag

Wechsel an der Spitze des OÖKB-Bezirk Urfahr!

Mit der Übergabe der Bezirks-Fahne an den designierten Bezirksobmann Rudolf Horner aus Schenkenfelden am 27. Jänner haben die Kameraden der Bezirksleitung die ersten offiziellen Vorbereitungen für den Wechsel an der Spitze des Bezirks getroffen. Offiziell wird der langjährige Bezirksobmann und  VzPräs. Michael Burgstaller die Funktion beim Bezirkstag am 25. März  in Alberndorf an Kam. Rudolf Horner weitergeben. Die Fahnenabordnungen und die Hornsignale und musikalische Begleitung von Kam. Hermann Manzenreiter gaben dem feierlichen Akt ein besonders würdige Note.

Zur feierlichen Übergabe der Bezirksfahnen ist Bürgermeisterin Daniela Durstberger aus der Lichtenberg, der Heimatgemeinde von BObm./VzPräs. Michael Burgstaller, mit Obm. Peter Hemmelmeir und einer Abordnung der Ortsgruppe zum Festakt beim Kriegerdenkmal in Schenkenfelden gekommen. Um die Fahne zu übernehmen sind dort der designierte BObm. Rudolf Horner mit Obm. Gerhard Gossenreiter und den Kameraden sowie Bürgermeister Karl Winkler. Von der Bezirksleitung nahmen auch BObmStv.  Kons. Adolf Lehner und  BRePrf. Josef Hofbauer teil. 

 

 

 

12. OÖKB Landesmeisterschaft im Eisstockschießen

Ideale Verhältnisse, toller Wettkampf!

LAbg..Georg Ecker, BObm. Vzlt. Josef Hofmann, die Landesmeister Moarschaft aus Vichtenstein, Präsident Vzlt. i.R. Johann Puchner, Bgm. Ing. Roland Braml und Obmann Franz Meisinger aus Sarleinsbach.

Nachdem das Wetter in den letzten Jahren immer wieder einmal nicht mitgespielt hat, konnte heuer bei idealen Eisverhältnissen die 12. Landesmeisterschaft im Eisstockschießen auf dem Eis der Teiche der  Stockschützenanlage in Sarleinsbach ausgetragen werden. Obm. Franz Meisinger hatte mit seinen Helfern alles bestens vorbereitet und mit Unterstützung des Stockschützenvereins für den reibungslosen Ablauf gesorgt. Mit Begeisterung und Fairness wurde bis zur letzten Kehre um die Plätze gekämpft.

Dabei konnte sich Moarschaft der OG Vichtenstein vor Lichtenberg und St. Martin/Mkr. den Landesmeistertitel 2017 sichern und den Pokal des Landeshauptmanns mit nach Hause nehmen. Allen Förderern und Spendern von Preisen gilt ein besonderer Dank des OÖKB. Die Begeisterung der Moarschaften und Schützen bestätigen nicht nur die Freude am Sport sondern auch die alljährlich hervorragende Organisation durch die OG Sarleinsbach. Den Kameradinnen und Kameraden der Ortsgruppe mit Obm. Franz Meisinger dankt der Vorstand in deren Namen herzlich!

 

Dank und Anerkennung des Heimatlandes!

Republik und  Land OÖ ehrten Kamerad(inn)en!

Auch im letzten halben Jahr wurde wieder zahlreichen verdienten Mitbürgern und Mitglieder des OÖKB von der Republik Österreich sowie vom Land Oberösterreich, mit höchsten Auszeichnungen, der Dank und die Anerkennung ausgesprochen.

Das Präsidium des OÖKB gratuliert allen geehrten Kameraden im Namen seiner Stadt- und Ortsverbände herzlich. Der OÖ-Kameradschaftsbund dankt den Geehrten für Ihren vorbildlichen Einsatz zum Wohle unserer Heimat und ihrer Mitbürger(innen). Sie haben sich als Vorbild ehrenamtlich und beruflich weit über das übliche Maß hinaus engagiert und über  viele Jahre hinweg ihr Bestes gegeben. Darauf dürfen Sie zurecht stolz sein.   Dem OÖ-Kameradschaftsbund ist es eine ganz besondere Ehre, Sie als Vorbilder, gelebter und verantwortungsvoller Kameradschaft,  in seinen Reihen zu wissen.  Zu den verdienten Auszeichnungen den herzlichen Glückwunsch aller Kameradinnen und Kameraden!  Bilder und Berichte  dazu unter „Weiterlesen“

Dank und Anerkennung des Heimatlandes! weiterlesen

Auf in die Ballsaison!

Jeder KB – Ball ist ein gesellschaftliches Ereignis! 

Eine gelungene Gallspacher KB-Ballnacht! Präs. Johann Puchner, Goldhauben Ofr. Maria Obermayr, Obm. Alfred Willibald, Maria Schüller, Bgm.a.D Siegfried Straßl.

Die Faschings- und damit Ballsaison hat mit 11.11. 2016 wieder begonnen. Zahlreiche Ortsverbände haben bereits zu Ihren Faschings- und Ballveranstaltungen eingeladen. Mit tollen Programmen und Musikgruppen haben die ersten Veranstaltungen schon wieder zahlreiche Gäste, Kameradinnen und Kameraden begeistert. Es ist erstaunlich welche Vielfalt an Ideen jährlich von den Kamerad(inn)en entwickelt wird um dem Publikum unvergessliche Stunden zu bereiten.  So etwa bei der Gallspacher Ballnacht (Fotos und Berichte – Hier anklicken.)

Die Bälle des örtlichen Kameradschaftsbundes sind meist auch gesellschaftliche Ereignisse bei denen lokal und regionale Prominenz teilnimmt. Dabei wird in lockerer kameradschaftliche Atmosphäre so manche Bekanntschaft gemacht die sehr oft  auch danach das tägliche Miteinander vereinfacht. Kameradschaft verbindet und macht Freude. Auch das ist ein Beitrag in Zeiten in denen gesellschaftlicher Zusammenhalt wieder an Bedeutung gewinnt. (Fotos – KB Ball VORCHDORF) Und wer Freude am Tanzen hat kommt sowieso bei den KB-Bällen auf seine Kosten. Wer also das Tanzbein schwingen will und sich netten Menschen dem kurzweiligen Ballvergnügen erleben will sollte keinesfalls die Faschingsveranstaltungen der Kameradinnen und Kameraden des OÖKB versäumen.  Termine siehe OÖKB-Homepagekalender  (www.ooekb.at /calender).

Grandioser LANDESDELEGIERTENTAG

ooekb_logoStärke durch Eintracht! 50j-logo-bsk

delegiertentag-b1
Obwohl schon vor Beginn mehr Plätze als bei den letzten Landesdelegiertentagen im Forum der Raiffeisenlandesbank bereit standen, mussten zu  Beginn zusätzliche Stühle eingestellt werden. So groß war das Interesse am OÖKB-Landesdelegiertentag 2016.

Aus allen Teilen des Landes strömten mehr als 550 Kameradinnen und Kameraden zum OÖKB-Landesdelegiertentag. Sie demonstrierten damit Ihr großes Interesse an Heimat, Werten und Gemeinschaft.

lddeltg-2016-b3
Die hohe Wertschätzung des OÖKB, kam in der Teilnahme prominentester Ehrengäste an der Festsitzung und in deren Ansprachen, deutlich zum Ausdruck. (Bildquelle: unif Schützenkorps  Traun) LAbg. Michael Gruber, LdReRef Bgdr Dr. Johannes Kainzbauer, Bgdr. Klaus Lüthje, Mag. Peter Strauss mit Gattin, Institut Zeileis- Dr. Martin Zeileis, MilKdt OÖ – GM Mag. Kurt Raffetseder, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer , Raiffeisenlandesbank OÖ – Generaldirektor Dr. Heinrich Schaller, LdRePrf. Dir. Erich Neuweg

Dass, in der Arbeitstagung alle Beschlüsse und die Wahl mit 100% Zustimmung gefasst wurden, war der Beweis, dass die besondere Kraft der Kameradschaft im Verbindenden und dem Zusammenhalt liegt. Gestärkt durch diese Eintracht geht der neue Präsident, Vzlt i.R Johann Puchner mit dem Vorstand in die Arbeitsperiode  2016 bis 2020.

lddeltg-b6
ÖKB-Präs. BR a.D Bieringer, LdKas. G. Müller, LdKurat Msgn. Mag. Kiener, LdSchrF Heiligenbrunner, OÖKB-Präs. Vzlt i.R. Puchner, VzPräs. Langthaler, VzPräs. Zauner, VzPräs. Burgstaller, Ld ReRef. Bgdr Dr. Kainzbauer, VzPräs. Nösslböck, LdKasStv. Rosenblattl, LBL Schinagl.

Danke allen Kameradinnen und Kameraden, die mit  Ihrem überzeugenden Votum gezeigt haben, dass der OÖ-Kameradschaftsbund eine wirklich starke Gemeinschaft ist. Als solche und durch die Zahl seiner Mitglieder ist der OÖKB eine gesellschaftspolitisch ernst zu nehmende Kraft. Dadurch ist der Landesvorstand mehr als legitimiert, weiterhin für die im OÖKB-Leitbild formulierten Werte und ihre Umsetzung in unserem Heimatland, öffentlich ein- und aufzutreten.

Automatische Fotoschau – Orignal Bilder oben unter  Fotos