120 Jahre Kameradschaftsbund Windhaag bei Freistadt

120-jähriges Gründungsfest

Windhaag FR 1 600 x 259
Der über­vol­le Markt­platz in Wind­haag (Bild : Ge­mein­de Windhaag)

 

So vie­le Men­schen am Markt­platz sieht auch Wind­haag sel­ten. Zum 120-jäh­ri­gen Grün­dungs­fest, das die Orts­grup­pe Wind­haag bei Frei­stadt am Frei­tag, 14. Sept. 2018, im Rah­men des „Fe­stes der Volks­kul­tur“ fei­er­te, folg­ten elf Mu­sik­ka­pel­len, drei Gold­hau­ben­grup­pen, die Bür­ger­gar­de Frei­stadt und 27 Orts- und Stadt­ver­bän­de aus den Be­zir­ken Frei­stadt, Ur­fahr-Um­ge­bung, Efer­ding und Perg der Ein­la­dung. Rund 900 Ak­tiv und zahl­lo­se Gä­ste hat­ten den Markt­platz bis an den Rand ge­füll. In den Fest­an­spra­chen von Bgm. Erich Trax­ler und der Abg.z.NR Mag. Jo­han­na Jachs brach­te auch Prä­si­dent Jo­hann Puch­ner die un­ge­bro­che­ne Be­deu­tung der Wer­te­ge­mein­schaft deut­lich zum Ausdruck.

WindhaagFR 2 600 x 409
Prä­si­dent Jo­hann Puch­ner bei sei­ner An­spra­che (Bild : Land OÖ)

Der Hö­he­punkt der Fei­er war der ge­mein­sam von der MMK Wind­haag und der Feu­er­wehr­mu­sik­ka­pel­le Wind­haag auf­ge­führ­te „Gro­ße Öster­rei­chi­sche Zap­fen­streich“. Ein im­po­san­tes Klang­er­eig­nis das die acht­zig Musiker/​innen bei dem von den Ka­me­ra­den ein Kranz am Krie­ger­denk­mal nie­der­ge­legt und ein hell leuch­ten­des Kreuz mit 172 Fackeln aufgestellt,wurde. Je­der der Fackeln er­in­ner­te an ei­nen der 172 Ge­fal­le­nen und Ver­miss­ten der Welt­krie­ge aus Wind­haag. Die OÖN schrie­ben am näch­ste Tag dazu : Es war ein Fest der gro­ßen Emo­tio­nen : … am Frei­tag­abend lief ei­nem am über­vol­len Markt­platz in Wind­haag ein Schau­er über den Rücken. Es war aber nicht der kurz­fri­sti­ge Nie­sel­schau­er, der Gän­se­haut her­vor­rief : Es war die Prä­sen­ta­ti­on des „Gro­ßen Zap­fens­rei­ches“. Die Bun­des- und Lan­des­hym­ne bil­de­te den Ab­schluss des Fest­ak­tes. Das ka­me­rad­schaft­li­che fei­ern kam da­nach im Fest­zelt eben­falls nicht zu kurz.

WindhaagFR 3 409 x 600
Fackel­kreuz (Bild : Land OÖ)