150 Jahre gelebte Gemeinschaft!

Würdiges Jubiläumsfest in Ostermiething!

Bei her­rlichem Som­mer­wet­ter haben sich am Sam­stag 26. August mehr als 30 Ver­bände zum 150-jähri­gen Grün­dungs­fest beim Sportzen­trum in Oster­mi­ething einge­fun­den. Darunter zwei Ver­bände aus Salzburg und fünf aus dem nahen Bay­ern. Darüber hin­aus waren beina­he alle örtlichen Vere­ine mit Abor­d­nun­gen zum Jubiläums­fest zur Freude der Orts­gruppe erschienen.

Nach der Begrüßung marschierten daher drei stat­tliche Marschblöcke, ange­führt von Musikkapellen zum Senioren­heim im Zen­trum, wo im Innen­hof der Fes­takt mit einem Gottes­di­enst eröffnet wurde. Viele Bewohn­er des Heims ver­fol­gten die Feier von ihren Fen­stern aus. Auch die Bevölkerung nahm zahlre­ich daran teil.

Pfar­rer Mag. Markus Men­ner zele­bri­erte den feier­lichen Gottes­di­enst und fand die passenden Worte zum Jubiläum. Im Anschluss über­brachte Kam­er­ad LAbg. Bgm. Franz Wein­berg­er die Grüße und den Dank von Lan­deshaupt­mann Mag. Thomas Stelz­er. Er würdigte auch per­sön­lich die Leis­tun­gen der Orts­gruppe und lobte ihr Bemühen um gelebte Kam­er­ad­schaft zum Wohle der Gemein­schaft. Bgm. Ger­hard Holzn­er schloss sich dem Dank an die Kam­eradin­nen und Kam­er­aden an und hob die gesellschaftliche Bindekraft, die über alle Vere­ine hin­weg reiche, als beson­ders wertvolles Merk­mal des Kam­er­ad­schafts­bunds her­vor. Präsi­dent Johann Puch­n­er betonte, dass der OÖKB stolz ist, Vere­inen wie der OG-Oster­mi­ething zum 150-jähri­gen Beste­hen grat­ulieren zu dür­fen. Sie gehören zu den ältesten Vere­inen des Lan­des und sind nicht nur Tra­di­tions- und Kul­turträger son­dern leis­ten nach wie vor wertvolle Dien­ste für ihr Heimat­land und seine Bürg­erin­nen und Bürg­er. Er wün­schte dem Vere­in und der vor­bildlichen Vere­insleitung weit­er­hin viel Freude und Kraft beim Ein­treten für die Ziele und Werte des OÖKB.

Die Defil­ierung bei der Schule nahm Obm. Franz Forstmayr mit den zahlre­ichen Ehrengästen ab. Darunter waren auch LAbg. David Schießl und Ehren­vizepräsi­dent Kons. Franz Ren­zl sowie BObm. Michael Kendl­bach­er. Die aus­giebige Feier des Jubiläums ging anschließend im Festzelt, mit stim­mungsvoller Begleitung der Musik­er der drei Blas­musikkapellen bis spät in die Nacht.