215 Jahre Vereinsgeschichte gefeiert!

215 jähriges Gründungsfest OÖKB Ried/Traunkreis

Am Samstag, den 29. September feierte der OÖKB Ried im Traunkreis sein 215 jähriges Gründungsfest. Er wurde 1803 unter dem Namen Schützenkorps Ried/Trkr. gegründet. Sein Auftrag war der Schutz der Bürger als Ortswache in den gefährlichen und unsicheren Zeiten während der napolianischen Kriege. Das 1938 aufgelösten Bürgerkorps wurde 1958 als Kameradschaftsbund Ried/Trkr. wieder gegründet. Mit einem würdigen Festakt bei der Segnung des neu restaurierten Kriegerdenkmals wurde das Jubiläum nun begangen. 

Der Einladung von Obm. Herbert Glinsner und seiner Kameraden folgten 21 OÖKB Verbände, die Musikkapellen Ried/Trkr. und Voitsdorf, die Trachtengruppe Ried/Trkr. sowie namhafte Ehrengäste. Darunter Altlandeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Präsident Johann Puchner, Bürgermeister Kam. Helmut Hechwarter, die Vizepräsidenten Karl Zauner und Josef Langthaler sowie die Gemeinderäte mit Vizebürgermeister Kam. Fritz Steinmaurer, GV Ing. Judith Anna Stabl und GV Friedrich Langeder.  (weiterte Fotos hier anklicken)

Mit einem Musikstück beider Musikkapellen der Gemeinde erfolgte um 14:00 Uhr der Abmarsch des Festzugs vom Sportplatz zum neu restaurierten Kriegerdenkmal.  Kam. Pfarrer Pater Albert segnete das Kriegerdenkmal und die Fahnenbänder. In den Festansprachen sind Landeshauptmann a. D. Dr. Josef Pühringer, Bürgermeister Kam. Helmut Hechwarter und Präsident Johann Puchner auf die Geschichte und Bedeutung des Kameradschaftsbundes Ried in Traunkreis eingegangen und gratulierten zum Jubiläum. 

Abschließend ist der lj. Obmann der Ortsgruppe, Gustav Marehard, zum Ehrenobmann ernannt worden. Dazu überreichte ihm Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Pühringer die Ernennungsurkunde.Mit der Übergabe der Fahnenbänder sowie dem Abspielen des „Guten Kameraden“ zu den Böllerschüssen des Bürgerkorps Kematen/Krems und der Landeshymne endete der Festakt. Alle Verbände formierten sich danach in zwei Marschblöcken. Diese defilierten beim Abzug vom Festakt mit den  Musikkapellen an den Ehrengästen vorbei.

Die Kameradinnen und Kameraden des  OÖKB Ried/Traunkreis dürfen auf das würdige Jubiläumsfest stolz sein. Besonderer Dank gilt der Gemeinde Ried für die großzügige Unterstützung des Festes. Des Weiteren gilt der Dank der örtliche Feuerwehr für den Lotsendienst, den beide Musikkapellen der Gemeinde sowie der Trachtengruppe Ried und dem Rote Kreuz. Zuletzt aber auch den zahlreichen teilnehmenden Ortsverbänden und fleißigen Helfern.