50 Jahre Friedenskreuz am Oberkaibling

Von Heimkehrern in Dankbarkeit errichtet !

Seit 1967 er­in­nert das 20m hohe Frie­dens­kreuz am Ober­kaib­ling dar­an das Frie­den nicht selbst­ver­ständ­lich war und ist. Wenn es am Abend be­leuch­tet über die Tä­ler strahlt drückt es nicht nur die Dank­bar­keit der Heim­keh­rer, die es er­rich­tet ha­ben aus, son­dern for­dert auch auf sich, als Christ täg­lich für den Frie­den ein­zu­set­zen. Fa­mi­lie Rankl v/​o Ober­kaib­lin­ger stell­te 1966 das Grund­stück ko­sten­los dem KB-Pet­ten­bach zur Er­rich­tung des Frie­dens­kreu­zes zur Ver­fü­gung. Sie be­treut es auch seit 50 Jah­re lie­be­voll und hilft der OG-Pet­ten­bach die jähr­li­che Wall­fahrt auszurichten.07 Pettenbach Friedenskreuz

Am 25. Mai wur­de heu­er zum 50 jäh­ri­gen Ju­bi­lä­um des Frie­dens­kreu­zes am Ober­kaib­ling zur Wall­fahrt ein­ge­la­den. Bei be­stem Wet­ter be­grüß­te Obm. Max Pern­eg­ger Per­sön­lich­kei­ten aus Po­li­tik, Wirt­schaft und Kle­rus, Ver­ei­ne und 25 OÖKB-Orts­ver­bän­den mit Vz­Präs. Karl Zau­ner so­wie  zahl­rei­che Gä­ste aus Nah und Fern. Mit der Mai­an­dacht die Abt Am­bros vom Stift Krems­mün­ster mit Pa­ter Alo­is Mühl­bach­ler und Pa­ter Da­ni­el ge­mein­sam ze­le­brier­ten, be­gann die Fei­er. Sie seg­ne­ten da­bei auch die neu­en Schär­pen der OG Pet­ten­bach und die Er­in­ne­rungs­fah­nen­bän­der für die Teil­neh­mer. Den Fähn­ri­chen wur­den die­se an­schlie­ßend von der Fah­nen­pa­tin In­grid Heidl überreicht.

09 Pettenbach Friedenskreuz

In den Fest­an­spra­chen er­in­ner­te Bgm. Jo­hann Bim­min­ger dar­an das ei­ner sei­ner Vor­gän­ger Bgm. Mat­thi­as Alm­ho­fer als Heim­keh­rer die Er­rich­tung des Frie­dens­kreu­zes in­itier­te. Eh­ren­vi­ze­prä­si­dent Bgm.a.D. Pro­fes­sor Fried­rich Schu­ster der als LdGf. des Schwar­zen Kreuz noch heu­te mit den Aus­wir­kun­gen der letz­ten bei­den Krie­ge täg­lich kon­fron­tiert ist, un­ter­strich ein­mal mehr das Frie­den Grund­la­ge für al­les Po­si­ti­ve ist und Krie­ge bis­her kein ein­zi­ges Pro­blem ge­löst ha­ben. Auch der Ver­tre­ter des Lan­des­haupt­manns, Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Bgm. Dr. Chri­sti­an Dör­fel ver­wies auf welt­wei­ten Span­nun­gen, ihre Aus­wir­kun­gen auf die Si­cher­heit und das Wohl­erge­hen der Men­schen. Das Schüt­zen­korps Mag­da­len­aberg be­en­de­te die Fei­er mit ei­nem Eh­ren­sa­lut.0 Pettenbach Friedenskreuz An­schlie­ßend setz­te sich Fei­er im dan­kens­wert von der Ge­mein­de Pet­ten­bach zur Ver­fü­gung ge­stell­ten Fest­zelt fort. Die Markt­mu­sik Pet­ten­bach die zu­vor schon die An­dacht mu­si­ka­lisch be­glei­tet hat, sorg­te auch dort für gute Stim­mung. Obm. Max Pern­eg­ger über­reich­te mit Dan­kes­wor­ten Bgm. Leo­pold Bim­min­ger und dem Be­treu­er des Frie­dens­kreu­zes Franz Ran­kel ein Er­in­ne­rungs­band der 50 Jahr Fei­er als klei­nes Dan­ke­schön für ihre Unterstützung.