60. Jahre OÖKB – Walding

Landeshauptmann beim Jubiläumfest mit Fahnenbandweihen

OÖKB Ehrenmitglied Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, LAbg. Bürgermeister Ing. Josef Rathgeb und weitere namhafte Persönlichkeiten sowie  mehr als 400 Kameradinnen und Kameraden  gaben dem OÖKB – Walding beim Festakt am 17. Mai 2016 die Ehre.

walding-web
LAbg. Bgm. Ing. Josef Rathgeb, Fahnenmutter LAbg. a.D. Eva Maria Gattringer, Kamerad Bgm. Ing. Johann Plakolm, Obm. Erich Kepplinger, OÖKB-Ehrenmitglied Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer mit dem Erinnerungsband für die Gastvereine.

Anlässlich des 60. Bestandsjubiläums wurden drei wertvolle Fahnenbänder im Rahmen der feierlichen Jubiläums-messe von Kaplan Manfred Krautsieder geweiht. Ein prächtiges Band stiftete die neue Fahnenmutter der Ortsgruppe LAbg. a.D Eva Maria Gattringer.Ein weiteres übergaben die Fahnenpatinnen Ingrid Plakolm und Irmgard Konzalla. Ein weiteres wertvolles  Fahnenband das ebenfalls bei der Jubiläumsmesse gesegnet wurde, ist dem Bezirksfahnentrupp übergeben worden. Dieses ließen Bezirksfahnenmutter Annemarie Breinhälter und die Fahnenpatinnen Maria Burgstaller, Maria Lehner und Bettina Stürmer weihen.

Nach einem Rückblick in die Vereinsgeschichte, dankte Bürgermeister Kamerad Ing. Johann Plakolm,  Obm. Erich Kepplinger und den Kameraden sowie in seiner Festrede. Den Dank und die Glückwünsche der OÖKB Bezirks- und Landesleitung überbrachte LBL. Benno Schinagl.

Mit einem Blick auf aktuelle Ereignisse und die damit verbundenen Entwicklungen verwies Ehrenmitglied Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer auf besondere Bedeutung des Kameradschaftsbunds für unser Land hin. Gerade heute braucht  es  Werteorientierung und Gemeinschaft. Mit Beidem und seinem sozialen Engagement leiste der Kameradschaftsbund einen wertvollen Beitrag. Er ist damit Teil des soliden Fundaments der bürgerlichen Gesellschaft und wertvolle Stützen auch in schwierigen Zeiten.

Nach der Festmesse ist zu den Klängen der Ortsmusik beim Totengedenken am Kriegerdenkmal ein Kranz niedergelegt worden. Danach marschierten mit der Musikkapelle  die zahlreichen Goldhaubenfrauen mit den Kameraden aus den 35 Ortsgruppen im feierlichen Festzug zum Defilee ins Ortzentrum. Den kameradschaftlichen Ausklang fand die Festgesellschaft bestens bewirtet in den Gasthäusern Bergmayr und “Zur Haltstell”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.