60. Jahre OÖKB — Walding

Lan­deshaupt­mann beim Jubiläum­fest mit Fahnenbandweihen

OÖKB Ehren­mit­glied Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer, LAbg. Bürg­er­meis­ter Ing. Josef Rathgeb und weit­ere namhafte Per­sön­lichkeit­en sowie  mehr als 400 Kam­eradin­nen und Kam­er­aden  gaben dem OÖKB — Wald­ing beim Fes­takt am 17. Mai 2016 die Ehre.

walding-web
LAbg. Bgm. Ing. Josef Rathgeb, Fah­nen­mut­ter LAbg. a.D. Eva Maria Gat­tringer, Kam­er­ad Bgm. Ing. Johann Plakolm, Obm. Erich Kep­plinger, OÖKB-Ehren­mit­glied Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer mit dem Erin­nerungs­band für die Gastvereine.

Anlässlich des 60. Bestand­sju­biläums wur­den drei wertvolle Fah­nen­bän­der im Rah­men der feier­lichen Jubiläums-messe von Kaplan Man­fred Kraut­sieder gewei­ht. Ein prächtiges Band stiftete die neue Fah­nen­mut­ter der Orts­gruppe LAbg. a.D Eva Maria Gattringer.Ein weit­eres über­gaben die Fah­nen­patin­nen Ingrid Plakolm und Irm­gard Kon­za­l­la. Ein weit­eres wertvolles  Fah­nen­band das eben­falls bei der Jubiläumsmesse geseg­net wurde, ist dem Bezirks­fah­nen­trupp übergeben wor­den. Dieses ließen Bezirks­fah­nen­mut­ter Annemarie Brein­häl­ter und die Fah­nen­patin­nen Maria Burgstaller, Maria Lehn­er und Bet­ti­na Stürmer weihen.

Nach einem Rück­blick in die Vere­ins­geschichte, dank­te Bürg­er­meis­ter Kam­er­ad Ing. Johann Plakolm,  Obm. Erich Kep­plinger und den Kam­er­aden sowie in sein­er Fes­trede. Den Dank und die Glück­wün­sche der OÖKB Bezirks- und Lan­desleitung über­brachte LBL. Ben­no Schinagl.

Mit einem Blick auf aktuelle Ereignisse und die damit ver­bun­de­nen Entwick­lun­gen ver­wies Ehren­mit­glied Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer auf beson­dere Bedeu­tung des Kam­er­ad­schafts­bunds für unser Land hin. Ger­ade heute braucht  es  Wer­te­ori­en­tierung und Gemein­schaft. Mit Bei­dem und seinem sozialen Engage­ment leiste der Kam­er­ad­schafts­bund einen wertvollen Beitrag. Er ist damit Teil des soli­den Fun­da­ments der bürg­er­lichen Gesellschaft und wertvolle Stützen auch in schwieri­gen Zeiten.

Nach der Festmesse ist zu den Klän­gen der Ortsmusik beim Totenge­denken am Kriegerdenkmal ein Kranz niedergelegt wor­den. Danach marschierten mit der Musikkapelle  die zahlre­ichen Gold­hauben­frauen mit den Kam­er­aden aus den 35 Orts­grup­pen im feier­lichen Festzug zum Defilee ins Ortzen­trum. Den kam­er­ad­schaftlichen Ausklang fand die Fest­ge­sellschaft bestens bewirtet in den Gasthäusern Bergmayr und “Zur Haltstell”.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




siebzehn − neun =