70. Gründungstag der II. Republik

 „1945 begann Österreich an sich selbst zu glauben!“  

Austria_1945-55Am 27. April 1945 hat die pro­vi­sorische Staat­sregierung Ren­ner die Unab­hängigkeit­serk­lärung Öster­re­ichs beschlossen und damit den Grund­stein für die 2. Repub­lik gelegt. „Der 70. Jahrestag der Wieder­her­stel­lung der Repub­lik Öster­re­ich ist daher ein Tag der Freude, ein Tag der Besin­nung, aber auch ein Tag des Dankes“, erk­lärt Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer. „Des Dankes an die Grün­der­gen­er­a­tion dieser 2. Repub­lik, die mit wenig Möglichkeit­en dieses Land  wieder aufge­baut hat, aber auch des Dankes an die poli­tis­chen Ver­ant­wor­tungsträger des Jahres 1945, die damals zwei Dinge geeint hat: Zum einen die Entschlossen­heit, aus den Fehlern der Ver­gan­gen­heit zu ler­nen und zum anderen, den von Krieg und Zer­störun­gen schw­er betrof­fe­nen Men­schen wieder Mut zu machen.

Der erste gewählte Bun­deskan­zler Leopold Figl, hat das Leit­mo­tiv dieser 2. Repub­lik mit seinem Appell „Glaubt an dieses Öster­re­ich“ in Worte gefasst. Heute gibt es nie­man­den mehr, gle­ichgültig, zu welch­er poli­tis­chen Bewe­gung er ste­ht oder welchen Beruf er hat, der nicht an dieses Öster­re­ich glauben will und auch glauben kann. Das ist der große Unter­schied zur ersten Repub­lik. In den Trüm­mern und im Elend der Nachkriegszeit hat Öster­re­ich begonnen, an sich selb­st zu glauben. Dafür ste­ht das Gedenken am 27. April.“

Sei­t­e­nan­fang

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




2 × drei =