Für den guten Zweck!

Mehr als 40 Bik­er zwis­chen 20 und 82 Jahren starteten am 8. Juli bei bestem Bik­er-Wet­ter vom Kirchen­platz.

Eine Aus­fahrt für den guten Zweck  Obm. Franz Pöll hat im Früh­jahr alle Kam­eradin­nen, Kam­er­aden und Zweirad­fre­unde in Ohls­dorf zur Char­i­ty-Aus­fahrt für den OÖKB „Sepp Ker­schbaumer Fonds“ ein­ge­laden. Nach einem Zwis­chen­stopp in Pram­et im Bez. Ried/Ikr. führte die Fahrt nach Arn­berg im Kober­naußer­wald zur Motor­rad­wei­he.

Bei der Kirche in Arn­berg angekom­men, dauerte es nicht lange und Pfar­rer Mag. Krzysztof Miel­nik traf stilecht unter dem Beifall der Teil­nehmer mit sein­er neuen Moto Guzzi ein.

Bei der Kirche in Arn­berg angekom­men, dauerte es nicht lange und Pfar­rer Mag. Krzysztof Miel­nik traf stilecht unter dem Beifall der Teil­nehmer mit sein­er neuen Moto Guzzi ein. Auch LBL Ben­no Schi­nagl stieß per Pkw dazu, begrüßte und dank­te den Teil­nehmern. Nach kurzem Hupen eröffnete Obm. Franz Pöll mit dem Abspie­len des Ave-Maria von Al Bano Caris­si auf der sound­starken Musikan­lage sein­er Harley David­son die Segens-Andacht. Pfr. Mag. Miel­nik fand die richti­gen Worte und nach einem gemein­samen Gebet besprengte er alle Fahrer und Zweiräder mit Wei­h­wass­er.

Mit kurzem Hupen hat Obm. Franz Pöll für die Andacht stilecht “zaom gleit”.

Nach dem Segen wurde aufge­sessen und zur Burgtav­erne Kober­naußen zum Mit­tagessen weit­erge­fahren. Bei bester Laune ist es im Gast­garten genossen wor­den, gegen 14 Uhr die Rück­fahrt durchs Redl­tal nach Pins­dorf zur Schluss-Einkehr im Gh. Reit­er. Dort wurde in kam. Runde noch viel über die tolle Aus­fahrt für den guten Zweck gesprochen.

Der OÖKB dankt für die Teil­nahme allen Zweirad-Fans sowie den Kam­eradin­nen und Kam­er­aden aus Ohls­dorf.

Zu guter Let­zt dank­te Obm. Franz Pöll allen Teil­nehmern für die 600-Euro-Spende zugun­sten des „Sepp Ker­schbaumer Fonds“. Das OÖKB-Lan­desprä­sid­i­um dankt den Kam­er­aden und Zweirad­fans für die Unter­stützung. Ganz beson­der­er Dank gilt aber dem Organ­isator und rühri­gen Obm. Franz Pöll sowie sein­er Tochter Mar­i­on Pen­zl, die mit ihrer Kam­era die Aus­fahrt begleit­ete und tolle Fotos von dieser außergewöhn­lichen Wohltätigkeits-Aus­fahrt.

Ganz beson­der­er Dank gilt aber dem Organ­isator und rühri­gen Obm. Franz Pöll sowie sein­er Tochter Mar­i­on Pen­zl, die mit ihrer Kam­era die Aus­fahrt begleit­ete und tolle Fotos von dieser außergewöhn­lichen Wohltätigkeits-Aus­fahrt machte.
Ein Kun­st­stück eine Kolonne von mehr als vierzig Zweirädern vom Ves­pa-Roller über Super­sport, Street­fight­er, Enduro, Chop­per, Harley David­son und his­torischen Geräten wie Puch SGS 250 auf der gesamten Strecke so per­fekt zusam­men zu hal­ten, dass alle sich­er und bestens gelaunt über­all zeit­gerecht ankom­men.