Be­reit für Ös­ter­reich!”

HUAK Enns über­gibt 679 Un­ter­of­fi­zie­re an die Trup­pe !

Am 28. Fe­bru­ar mus­ter­ten 679 frisch ge­ba­cke­ne Un­ter­of­fi­zie­re von der Hee­res­un­ter­of­fi­zier­saka­de­mie in Enns zu ih­ren Ein­hei­ten aus. Dar­un­ter 36 Sol­da­tin­nen. Wie HUAk Kdt. Bgdr Ni­ko­laus Eg­ger bei der letz­ten Aus­mus­te­rung schon scherz­haft an­ge­kün­dig­te, wür­de die Stadt­hal­le Enns bei dem an­hal­ten­den In­ter­es­se bald nicht mehr groß ge­nug für sol­che Fei­ern sein. Tat­säch­lich, stan­den dies­mal die Zu­se­her bis in die Ein­gangs­hal­le. Die Mi­li­tär­mu­sik und der HUAK Fah­nen­trupp ga­ben dem Fest­akt den mi­li­tä­risch fest­li­chen Glanz.

Bgdr Ni­ko­laus Eg­ger Kom­man­dant der HUAk Enns.

Bgm. Ste­fan Kar­lin­ger brach­te die Freu­de der Stadt Enns, dass sie Sitz der HUAk ist und seit Jahr­zehn­ten das bes­te Ein­ver­neh­men herr­sche, zum Aus­druck. Land­tags­prä­si­dent KommR Vik­tor Sigl dank­te den Ab­sol­ven­ten, dass sie sich mit der Aus­bil­dung zum Un­ter­of­fi­zier ganz be­son­ders für ihre Hei­mat und Mit­bür­ger ver­pflich­tet ha­ben. Ihr Ein­satz für Si­cher­heit in je­der Form ist Grund­la­ge für Wohl­stand und Ent­wick­lung.

Trotz höchs­ter An­for­de­run­gen die, die Ab­sol­ven­ten an man­che Gren­ze brach­te, zeig­ten sie gro­ßen Ein­satz um die ge­steck­ten Zie­le zu er­rei­chen. Das ma­che ihn als Kom­man­dant stolz, er­klär­te Bgdr Ni­ko­laus Eg­ger. Die HUAK bil­det seit 1958 Un­ter­of­fi­zie­re am Stand der Zeit aus. Die drei Mo­du­le der neu­en Aus­bil­dung ge­hö­ren der­zeit zur mo­derns­ten Form auf die­sem Ge­biet.

Sei­tens des Ge­ne­ral­sta­bes stell­te GM Dr. Karl Schmied­se­der fest, dass die Aus­bil­dung kein Ho­nig­le­cken sei. Es gehe dar­um die bes­ten Un­ter­of­fi­zie­re für die Trup­pe zu be­kom­men, denn die er­folg­rei­chen Ab­sol­ven­ten bil­den das Rück­grad des Bun­des­hee­res.

Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Ma­rio Ku­na­sek, selbst lj. Un­ter­of­fi­zier, gra­tu­lier­te den neu­en Wacht­meis­tern. Er sei über­zeugt, dass die neue Aus­bil­dung an der HUAk, die Kom­pe­tenz zur Be­wäl­ti­gung der künf­ti­gen Auf­ga­ben auch un­ter ex­trems­ten Um­stän­den und Be­din­gun­gen, ver­mitt­le.

Bun­des­mi­nis­ter Ma­rio Ku­na­sek über­gibt dem Bes­ten des Lehr­gan­ges Wm Ke­vin Gug­ler das Eh­ren­ge­schenk des Bun­des­hee­res.

Die Über­ga­be ei­nes Eh­ren­ge­schenk an den Lehr­gangs bes­ten, Wm Ke­vin Gug­ler aus Am­stet­ten, so­wie der De­kre­te run­de­te die Fei­er ab. Mit der Eu­ro­pa­hym­ne in­to­niert von der Mi­li­tär­mu­sik OÖ en­de­te der Fest­akt.

Ge­ra­de er weiß, dass der Weg ei­nes Un­ter­of­fi­ziers oft viel for­dert. Als Mi­nis­ter tritt er da­her für die Ver­bes­se­rung der fi­nan­zi­el­len und tech­ni­schen Rah­men­be­din­gun­gen für das Heer ein. Er wer­de sich auch um ein mo­der­nes Dienst­recht be­mü­hen da­mit das ÖBH den Sol­da­ten ein at­trak­ti­ver Dienst­herr sein kann.