Bundesheer führt Corvid Tests durch!

Die Corvid Tests in OÖ laufen an.

Bgdr Muhr
Mil­itärkom­man­dant Bgdr Dieter Muhr

Ein­mal mehr zeigen die beim Bun­desheer und im öffentlichen Dienst ste­hen­den Mit­bürg­er wie sehr man sich in Krisen auf sie ver­lassen kann.  Am 1. Dezem­ber hat der Mil­itärkom­man­dant von OÖ, Brigadier Dieter Muhr, die Stan­dorte der Corvid-Test­sta­tio­nen des Bun­desheers in Oberöster­re­ich bekan­nt gegeben. Wie von der OÖ-Lan­desregierung beim Lan­desvertei­d­i­ungsmin­is­teri­um im Rah­men des CORVID-19  Assis­ten­zein­satzes ange­fordert, hat das Mil­itärkom­man­do Oberöster­re­ich umge­hend mit den Vor­bere­itungs­maß­nah­men zur Durch­führung der Massen­tes­tun­gen im Bil­dungs­bere­ich begonnen.

Kinderbetreuung und Schulen systemrelevant! 

Die let­zten Monate der COVID19-Krise haben gezeigt, wie sehr die Gesellschaft und Wirtschaft auch von einem funk­tion­ieren­den Kinder­be­treue­ungs- und Schul­sys­tem abhängt. Den meis­ten Eltern und Allein­erziehen­den ist heute die Betreu­ung ihrer Kinder während des Tages nur möglich, wenn sie zuhause bleiben kön­nen. Dies stellt dann aber die Arbeit­ge­ber bzw. Fir­men vor beina­he unlös­bare Probleme.

Die breiten Wechselwirkungen vermeiden

SchuleEs hätte mas­sive Fol­gen für die Wirtschaft und würde schwere finanziellen Ein­bußen für die Eltern bedeuten. Darüber hin­aus ist in vie­len Fällen wed­er die tech­nis­che noch räum­liche Möglichkeit für einen ordentlichen Fer­nun­ter­richt gewährleis­tet. Dieser ist eine Not­maß­nahme und soll daher die Aus­nahme bleiben. 

Danke, sie sorgen für ein Stück Normalität!

Da die Kinder und Jugendlichen in der Regel selb­st von schw­eren Fol­gen der Krankheit ver­schont bleiben, stellt die Schule für sie eine geringe Gefährdung dar. Sie sind jedoch oft unerkan­nt Überträger. Damit gehören außer­halb der Fam­i­lie die Lehrer/innen zu den am meis­ten gefährdet Per­so­n­en in ihrem Umfeld. Es ist nur logisch und kon­se­quent die beson­ders gefährdete Gruppe der Päd­a­gogin­nen und Päd­a­gogen zu testen. Dieser Test ist zwar nur eine Momen­tauf­nahme, er gewährleis­ten aber nach dem Lock­down einen sicheren Schul­start. Es ist dem beson­deren COVID-19-Bewusst­sein der Lehrer/innen und deren kon­se­quenter Durch­set­zung von notwendi­gen Schutz­maß­nah­men zu danken, dass der Schul­be­trieb aufrechter­hal­ten wer­den kann.

Ein Angebot mit Vorbildwirkung!

Test OBHDie Tes­tun­gen sind als Ange­bot an diese beson­ders sys­tem­rel­e­vante Beruf­s­gruppe zu ver­ste­hen.  Den Pädagog(inn)en gilt auch beson­der­er Dank für die Bere­itschaft unter Inkauf­nahme des eige­nen gesund­heitlichen Risiko die Bil­dung­sein­rich­tun­gen am Laufen zu hal­ten.  Auch Ihre Bere­itschaft zu den Tes­tun­gen zu kom­men hat Vor­bild­wirkung.  Denn, wenn die Päd­a­gogen per­sön­lich den Schü­lerin­nen und Schülern sowie der Bevölkerung mit gutem Beispiel vor­ange­hen wer­den weit­ere Tests sicher­lich ver­stärkt angenom­men. Das Bun­desheer bemüht sich die Organ­i­sa­tion nach besten Kräften aufzuset­zen um einen raschen und rei­bungslosen Ablauf zu gewährleis­ten, erk­lärt der Mil­itärkom­man­dant Brigadier Dieter Muhr am Ende des Gesprächs.

OBH Testorganisation