Den Dienststellen übergeben

Ausmusterung von 46 neuen Polizistinnen und Polizisten

Die Absol­ven­ten der Polizeigrun­daus­bil­dung an der Sicher­heit­sakademie der Polizei im Bil­dun­szen­trum OÖ mit den Ehrengästen im Lan­des­di­en­stleis­tungszen­trum in Linz.

Am 29. Okto­ber sind 13 Polizistin­nen und 33 Polizis­ten ihre Dekrete zum erfol­gre­ichen Abschluss ihrer Grun­daus­bil­dung ver­liehen wor­den. Elf von ihnen hat­ten mit Ausze­ich­nung bestanden. Bei der feier­lichen Ver­lei­hung im Lan­des-Dien­stleis­tungs-Zen­trum in Linz haben hochrangige Ehrengäste und Fam­i­lien­ange­hörige den Absol­ven­ten grat­uliert.

Der Dank der Landespolizeidirektion

LPD Stv. Gen­eral­ma­jor Dr. Alois Lißl betonte in dem vom Leit­er der SiAk, Obst Karl Stern­berg­er, geführten Inter­view, dass Kam­er­ad­schaft, Wertschätzung und Zusam­men­halt allen Mitar­beit­ern der Polizei auf allen Ebe­nen eine starke Stütze sind. Er ersuchte die Fam­i­lien den neuen Koleg(inn)en auch weit­er­hin außer­halb des Berufes mit ihrer sozialen Kom­pe­tenz zur Seite zu ste­hen. Er wies aber auch auf einen aktuellen Schw­er­punkt, der die Polizei derzeit beschäftigt hin. Dieser liegt in der ver­stärk­ten Verkehrskon­trolle, denn man hat in OÖ bei Gewaltver­brechen zwei Opfer zu bekla­gen, jedoch im Straßen­verkehr mehr als Hun­dert.

Sicherheit als Garant des Wohlstandes!

Als Vertreter von Lan­deshaupt­mann Mag. Thomas Stelz­er richtet der erste Präsi­dent des OÖ Land­tags KommR Vik­tor Sigl das Wort an die Absol­ven­ten. Ein Land sich­er zu machen ist eine große Auf­gabe! Dazu sind gut aus­ge­bildete Men­schen die ihren Beruf als Beru­fung leben notwendig. Das Land OÖ ste­ht ger­ade deshalb hin­ter allen die sich für den Dienst für die Sicher­heit der Bürg­er und des Lan­des entschei­den ganz beson­ders. Die Beruf­swahl und die erfol­gre­ich bestandene Aus­bil­dung bestäti­gen, dass die anwe­senden Kursteil­nehmer bere­it sind diese Ver­ant­wor­tung für die Bevölkerung zu übernehmen. Die OÖ Lan­desregierung dankt ihnen allen für ihre unverzicht­baren Leis­tun­gen.

Nachbesetzung und Verstärkung

Auch der Direk­tor der Sicher­heit­sakademie, Min­is­te­ri­al­rat Mag. Dr. Nor­bert Leit­ner als Vertreter des Bun­desmin­is­ters, unter­strich ein­mal mehr die Bemühun­gen auf allen Ebe­nen die Mitar­beit­er bei ihrer oft schwieri­gen Arbeit best­möglich zu unter­stützen. Er dank­te den Absol­ven­ten für die Beruf­swahl und betonte, wie große der Bedarf an Nach­wuchs sei. In den näch­sten Jahren gehen viele ältere Kol­le­gen in den ver­di­en­ten Ruh­e­s­tand. Die Nachbe­set­zun­gen und die Ver­stärkung in rel­e­van­ten Bere­ichen erfordere weit­er­hin viel mehr engagierte Bewer­ber. Derzeit befind­en sich 19 Grun­daus­bil­dungslehrgänge mit ins­ge­samt 486 Aspi­ran­tinnen und Aspi­ran­ten in Oberöster­re­ich in Aus­bil­dung. Bis dato absolvierten 121 Polizistin­nen und Polizis­ten in Oberöster­re­ich die polizeiliche Grun­daus­bil­dung.

Das umfassende Spektrum der Ausbildung

Die Lehrgangssprech­er stell­ten in tollen Videos die 24-monatige Grun­daus­bil­dung vor. Sie gliedert sich in zwölf Monate The­o­rie, drei Monate Prax­is­phase I, weit­ere fünf Monate The­o­rie und abschließend vier Monate Prax­is­phase II. Mehr als die Hälfte der Aus­bil­dung umfasst Rechts­fäch­er. Die Grund­la­gen der Krim­i­nal­is­tik, Hand­lungs- und Ein­satz­train­ings wer­den durch Aktiv­itäten zur Per­sön­lichkeits­bil­dung und Förderung der sozialen Kom­pe­ten­zen ergänzt. Kam­er­ad­schaft und Empathie sind ein wesentlich­es Ele­ment für die Ausübung des anspruchsvollen Dien­stes bei der Polizei.

Zum Schutz der Beschützer

Lan­despolizeiku­rat Gen­er­al­abt Kon­sR Johannes Holzinger zeigte auf mit welch hohen seel­is­chen Las­ten die bei den Ein­satzkräften täti­gen zurecht kom­men müssen. Trotz bester Aus­bil­dung und bre­it­er Unter­stützung ist der gute Aus­gang manch schwieri­gen Ein­satzes von der schützen­den Hand Gottes abhängig. Mit den besten Wün­schen und dem Segen endete die Andacht.

Zulet­zt sind die Dekrete an die Absolvent(inn)en über­re­icht und ihre Dien­st­stel­lenein­teilung bekan­nt gegeben wor­den. Mit der Lan­des- und Bun­deshymne schloss die fes­tliche Ver­lei­hung. Im Anschluss wurde im famil­iären und Kreis der Kol­le­gen gefeiert. Ein beson­ders Anerken­nung gebührt Chefin­sp. Johann Feichtinger, der als Pro­tokoll­beauf­tragter der SiAk die vor­bildliche Vor­bere­itung und den gelun­genen Ablauf der Feier umset­zte.