Luftunterstützungsbrigade vorgestellt

DIGITAL CAMERA

Vortrag von Oberst d.G Mag. Wolfgang Luttenberger bei der OÖOG.

Am 6. Juni hat die OÖ Offiziers­ge­sellschaft in die Raif­feisen­lan­des­bank in Linz zur Vorstel­lung der Luftun­ter­stützungs­bri­gade ein­ge­laden. Dazu begrüßte Präsi­dent Oberst Ger­hard Utz als Vor­tra­gen­den den Kom­man­dan­ten des Kom­man­dos Luftun­ter­stützung, Oberst des Gen­er­al­stab­s­di­en­stes Mag. Wolf­gang Lut­ten­berg­er. Die Grußbotschaft von Gen­eraldirek­tor Dr. Hein­rich Schaller über­brachte seit­ens der Raif­feisen­lan­des­bank OÖ als Vertreter, Herr Almir Baru­cic. Zahlre­iche Offiziere und Abor­d­nun­gen befre­un­de­ter Ver­bände und Organ­i­sa­tio­nen kon­nten sich bei der Präsen­ta­tion von den umfan­gre­ichen Auf­gaben und der hohen Moti­va­tion des Trup­penkör­pers überzeu­gen. Trotz der all­seits bekan­nten finanziellen Mis­ere des Bun­desheers und materiellen sowie per­son­ellen Eng­pässen wird der Ver­fas­sung entsprechend die Sou­veränität und Luftho­heit Öster­re­ichs ver­lässlich sichergestellt.

Im In- und Aus­land, wo immer unsere Sol­dat­en im Mil­itär- oder Katas­tro­phenein­satz sind, wer­den sie von den Luft­stre­itkräften unter­stützt. Sie trans­portieren Per­son­al, Mate­r­i­al und Aus­rüs­tung über weite Streck­en oder ins schw­er zugängliche Gelände. Sie sind mit Aufk­lärungs- und Verbindungs- und Luftraumüberwachungs­flü­gen unverzicht­bar­er Teil der Sicher­heitsvor­sorge unseres Heimat­landes. Zum Ein­satzspek­trum gehören aber auch Luft­landun­gen, Feuerun­ter­stützung aus der Luft und Löschein­sätze.

Mit den Lock­heed Her­cules C‑130 und Pila­tus PC‑6 Tur­bo Porter Trans­port­maschi­nen sowie den S‑70 Black Hawk, Alou­ette III, Bell OH-58 Kiowa, Agus­ta Bell 212 Hub­schraubern, wird über­all ver­sorgt, gebor­gen, evakuiert bzw. die Boden­trup­pen im Bedro­hungs­fall unter­stützt. (siehe den Link: Bun­desheer )

Vom Kom­man­do LU am Fliegerhorst Vogler in Hörsching wer­den die Luft­be­we­gun­gen der Trup­pen geleit­et. Auch die von Aigen im Ennstal sowie Vomp (Tirol) aus operieren­den Alou­ette III Hub­schrauber­staffeln und die Fliegerw­erft 3 fall­en unter ihr Kom­man­do. Das Luftun­ter­stützungs­geschwad­er mit der Fliegerw­erft 1 operiert vom Fliegerhorst Bru­mows­ki in Lan­gen­le­barn aus. Ein Teil dieses Geschwaders betreibt auch den Hub­schrauber-Stützpunkt Nord in Allentsteig und Werf­tar­beit­en sowie das Flug­platzkom­man­do in Wiener Neustadt. In den Fliegerhorsten in Zeltweg und Hörsching sind die Eurofight­er Kampf­jets des Überwachungs­geschwaders sta­tion­iert.

Der Dank für die Ein­ladung des OÖKB zur Ver­anstal­tung gilt dem Kam­er­aden Vizepräsi­dent der OÖ Offiziers­ge­sellschaft Bgdr Erwin Spen­ling­wim­mer, BA. Im Bild mit den Kam­er­aden aus Weich­stet­ten, BOStv. Wal­ter Haslehn­er und LGf Ben­no Schi­nagl und LKas. Gün­ther Müller

Der zur Brigade gehörende Ver­band der Luftraumüberwachung sichert die Luftho­heit. Er ist für Luftraum­beobach­tung, tak­tis­che Kon­trolle und Flugsicherung der eige­nen Luft­fahrzeuge zuständig. Dem Ver­band unter­ste­hen alle mobilen und ver­bunkerten Radar‑, Waf­fen- und Kom­mu­nika­tion­ssys­teme. Dazu gehört das Sys­tem „Gold­haube“ sowie alle orts­festen und mobilen mil­itärischen Führung­sein­rich­tun­gen der Luft­stre­itkräfte.

Als aktive Kom­po­nente koor­diniert die Luftraumüberwachung Abfan­gak­tio­nen gegen Ein­drin­glinge oder unbekan­nte Luft­fahrzuege  im öster­re­ichis­chen Luftraum. Dazu führt es die Saab 105 und Eurofight­er Typhoon Kampf­jets des Überwachungs­geschwaders an die Ein­drin­glinge her­an und set­zt auch die bodengestützten Sys­teme der Fliegerab­wehr zur Sicherung des Lufraumes ein.

Nach Abschluss des Vor­trages sind in per­sön­lichen Gespräch viele Aspek­te des The­mas mil­itärische Luftho­heit und zivile Assis­ten­zleis­tun­gen von den Zuhör­ern erörtert wor­den.