EHRENAMTSTAG DES LANDES OÖ

„Miteinander – Zum Ehrenamt motivieren“

Tag des Ehrenamtes in Oberösterreich

Beim Tag des Eh­ren­am­tes holt das Land OÖ all­jähr­lich die Eh­ren­amt­li­chen vor den Vor­hang und dankt Ih­nen auch mit ei­nem un­ter­halt­sa­men Pro­gramm vorm Landhaus.

Ein­mal im Jahr be­dankt sich die Lan­des­po­li­tik für die Ar­beit der rund 700.000 Eh­ren­amt­li­chen im Lan­de, ohne die un­ser öf­fent­li­ches und kul­tu­rel­les Le­ben nicht mög­lich wäre. Die Hälf­te der Be­völ­ke­rung en­ga­giert sich in den rund 15.000 Ver­ei­nen und lei­stet eh­ren­amt­lich über fünf Stun­den frei­wil­li­ger Ar­beit pro Wo­che. Dazu wur­den am 27. Au­gust wie­der zahl­lo­se Eh­ren­amt­li­che und de­ren Or­ga­ni­sa­tio­nen nach Linz in bzw. ums Land­haus ein­ge­la­den. Ne­ben In­for­ma­ti­ons­stän­den und Lei­stungs­schau­en ver­schie­de­ner eh­ren­amt­li­cher Or­ga­ni­sa­tio­nen stan­den am Tag des Eh­ren­am­tes auch Kurz­füh­run­gen durch das Land­haus mit ei­nem Emp­fang beim Lan­des­haupt­mann auf dem Pro­gramm. Für Ver­pfle­gung und mu­si­ka­li­sche Um­rah­mung war eben­falls be­stens ge­sorgt. Für alle Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher gab es ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm mit Live-Mu­sik, Tanz- und Sport­vor­füh­run­gen und Lei­stungs­schau­en von Ein­satz­kräf­ten. Bei den Land­haus­füh­run­gen war auch ein per­sön­li­cher Aus­tausch mit dem Lan­des­haupt­mann im Re­gie­rungs­sit­zungs­zim­mer möglich.

Vieles wäre nicht möglich oder leistbar !

Das zeig­te zu­letzt auch der Ein­satz der eh­ren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer zur Be­wäl­ti­gung der Co­ro­na-Kri­se. Die Um­set­zung der Test- und Impf­stra­ßen oder die jüng­sten Un­wet­ter­ein­sät­ze de­mon­strie­ren dies er­neut ein­drucks­voll. Aber auch die Volks­kul­tur und die Pfle­ge von Tra­di­tio­nen und Brauch­tum in Ver­ei­nen lei­stet groß­ar­ti­ges, in­dem sie die ober­öster­rei­chi­sche Iden­ti­tät und die Hei­mat­ver­bun­den­heit pfle­gen und das Ge­mein­schafts­ge­fühl und da­mit auch die Grund­la­ge des Eh­ren­am­tes zu stärken.

Von den OÖKB Orts­ver­bän­den Ei­den­berg und Gra­ma­stet­ten sind Ob­mann Kons. Dr. Tho­mas Schwierz mit Gat­tin Ulli und BSchrF Jo­sef Hof­bau­er von LH Mag. Tho­mas Stel­zer per­sön­lich emp­fan­gen worden.

Beim klei­nen Fest­akt  be­dank­te sich Lan­des­haupt­mann Mag. Tho­mas Stel­zer bei den vie­len hel­fen­den Hän­den im Land. Er stell­te fest : „In Ober­öster­reich gibt es so vie­le Eh­ren­amt­li­che wie in kaum ei­nem an­de­ren Land. Das Eh­ren­amt lebt aus­schließ­lich von den Men­schen. Men­schen, die an­packen und sich en­ga­gie­ren, die nicht zu­schau­en oder gar weg­schau­en, son­dern ak­tiv wer­den. Der OÖ Eh­ren­amts­tag soll da­her noch mehr Men­schen mo­ti­vie­ren, zu hel­fen und sich zu en­ga­gie­ren. Es lohnt sich und gibt in Zei­ten wie die­sen Mut!“

Das Land OÖ fördert und unterstützt das Ehrenamt

Des­halb hat die Lan­des­re­gie­rung  auch im Zu­sam­men­hang mit der Co­ro­na-Kri­se den Oö. Här­te­fonds für Ver­ei­ne mit 5 Mil­lio­nen Euro ge­schaf­fen. Dar­über hin­aus wur­den un­se­re Ge­mein­den von 2019 bis 2021 im Rah­men des Ge­mein­de­pa­ket-Son­der­top­fes um 20 Mil­lio­nen Euro ent­la­stet – mit be­son­de­rem Schwer­punkt auf Eh­ren­amt und Ver­eins­ar­beit. Alle In­for­ma­tio­nen dazu gibt es auf der of­fi­zi­el­len Ver­net­zungs- und In­for­ma­ti­ons­platt­form : www.treffpunkt-ehrenamt.at