Einer der ältesten Verbände !

150 Jahre OÖKB-Neukirchen bei Altmünster

Neukirchen1Beim OÖKB-Be­zirks­tref­fen am Sonn­tag den 21. Juni ist dem KB-Neu­kir­chen bei Alt­mün­ster, als ei­nem der äl­te­sten OÖKB-Ver­bän­de zum 150. jäh­ri­gen Be­stehen gra­tu­liert wor­den. Die OÖKB-Ver­bän­de ha­ben sich be­reits am Vor­abend zum fei­er­li­chen To­ten­ge­den­ken in Neu­kir­chen zu­sam­men­ge­fun­den. Die Ka­me­ra­din­nen und Ka­me­ra­den der Orts­grup­pe Neu­kir­chen b. A er­in­ner­ten da­bei mit der tra­di­tio­nel­len Kranz­nie­der­le­gung und dem klei­nen Zap­fen­streich an  ihre ge­fal­le­nen und ver­stor­be­nen Mit­glie­der. Gut ge­füllt war der Platz vor der Neu­en Mit­tel­schu­le auch zum Fest­akt am Sonntagmorgen.

Dort be­grüß­te Obm. Er­win Wal­che­tse­der die zahl­rei­chen Eh­ren­gä­ste. Dar­un­ter LAbg. Han­nes  Pein­stei­ner, Be­zirks­haupt­mann Ing. Mag. Alo­is Lanz MBA, Bgm. Han­nes Scho­bes­ber­ger und VzBgmin. Eli­sa­beth Feicht­in­ger, Fah­nen­mut­ter  und die Gold­hau­ben­frau­en mit Ob­frau Her­mi­ne Wolf­gru­ber. Vom OÖKB wa­ren Eh­ren­be­zirks­ob­mann RegR. Ru­dolf Meindl­hu­mer, Vz­Präs. Karl Zau­ner, BObm. Wal­ter Drack und Ab­ord­nun­gen von 25 Orts­ver­bän­den der Re­gi­on der Ein­la­dung gefolgt. 

Die Mu­sik­ka­pel­len Neu­kir­chen und Reindl­mühl sorg­ten ge­konnt für die mu­si­ka­li­sche Be­glei­tung der Fei­er. Die fei­er­li­che Ju­bi­lä­ums­mes­se ze­le­brier­ten Prä­lat Mag. Jo­sef Aha­mer und Pfar­rer Kon­sR Jo­sef Ma­scher­bau­er. Nach­dem die­se die Fah­nen­bän­der ge­weiht hat­ten, über­ga­ben Fah­nen­mut­ter mit zwei Gold­hau­ben­frau­en die Er­in­ne­rungs­bän­der an die Fähnriche.

In sei­ner Fest­an­spra­che brei­te­te Obm. Er­win Wal­che­tse­der die we­sent­li­chen Er­eig­nis­se aus 150 Jah­re Ver­eins­ge­schich­te noch­mals aus. Er er­in­ner­te an die zahl­rei­chen Funk­tio­nä­re die 1865 den Ver­ein durch oft schwie­ri­ge Zei­ten be­glei­te­ten. Mit der Auf­for­de­rung sich im Sin­ne der Wer­te des OÖKB wei­ter für Frie­den, Frei­heit und Si­cher­heit ein­zu­set­zen gra­tu­lier­ten die Eh­ren­gä­ste dem Ver­ein in ih­ren An­spra­chen. Mit dem gro­ßen De­fi­lee vor den Gä­sten rück­ten an­ge­tre­te­nen Ka­me­rad­schaf­ten zum kam. Aus­klang des Fe­stes ab.

Seitenanfang

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




4 × eins =