Es ist Vorsicht geboten !

Masken und Ampel zur Unterstützung !

Öster­reich hat fürs Er­ste die Co­ro­na-Kri­se bis­her gut ge­mei­stert. Mit der Dis­zi­plin der Bürger(innen) und in Zu­sam­men­ar­beit al­ler öf­fent­li­chen Stel­len und Or­ga­ni­sa­tio­nen ist der Be­völ­ke­rung eine un­kon­trol­lier­te Aus­brei­tung wie in an­de­ren Län­dern er­spart ge­blie­ben. Es ist noch nicht vor­bei, dar­an ist be­son­ders jetzt in der Ur­laubs­zeit stets zu denken !

Von Glutnestern zum Flächenbrand

Wie ak­tu­el­le Be­ob­ach­tun­gen zei­gen, führt je­der Leicht­sinn zum An­stieg der In­fek­ti­ons­zah­len. Es ent­ste­hen so­fort re­gio­na­le Glut­ne­ster. Der ge­locker­te Um­gang mit den Schutz­maß­nah­men darf nicht zu neu­en Flä­chen­brän­den füh­ren. Es gilt da­her wei­ter­hin Hy­gie­ne- und Ab­stand­re­geln ein­zu­hal­ten und zum Schutz der An­de­ren wei­ter­hin den Mund-Na­sen-Schutz zu tragen.

Vorbild sein in Oberösterreich

In Ober­öster­reich ist es we­gen der er­höh­ten An­steckungs­ra­te Pflicht, beim Be­tre­ten von al­len öf­fent­lich zu­gäng­li­chen Or­ten – in ge­schlos­se­nen Räu­men – ei­nen Mund- und Na­sen­schutz zu tragen .

Das sind beispielsweise

virAdler

  • Kunden‑, Be­suchs- und War­te­be­rei­che in Han­dels­be­trie­be, Ein­kaufs­zen­tren, Ban­ken, Ver­si­che­run­gen,
  • Fahr­gast­be­rei­che der Bahn­hö­fe, Zü­gen, Busse, …
  • Be­su­cher­be­rei­che von Mu­se­en, Aus­stel­lun­gen, Bi­blio­the­ken, Archiven, …
  • Frei­zeit­ein­rich­tun­gen wie Ki­nos, Sport­stät­ten oder Hal­len­bä­der,
  • sämt­li­che Amts­ge­bäu­de in Städ­ten und Ge­mein­den,
  • Räu­me zur Re­li­gi­ons­aus­übung und Vor­trags­sä­le.

Im Rest Öster­reichs gilt (so­fern die Lan­des­re­gie­run­gen nichts an­de­res ver­ord­net ha­ben) die Mas­ken­plicht in Su­per­märk­ten, Le­bens­mit­tel­han­del, Ban­ken und bei der Post.

Die Einführung eines Ampelsystems

In den näch­sten Ta­gen wird ein Am­pel­sy­stem die Lage je nach Be­zirk kenn­zeich­nen. Eine Kom­mis­si­on wird die­se täg­lich prü­fen und fest­le­gen. So kann auf re­gio­na­le Un­ter­schie­de, ziel­ge­rich­tet re­agiert werden.

Die Ein­stu­fung wird von fi­xen Kri­te­ri­en ab­hän­gig sein, z. B. der Zahl der Er­krank­ten, Res­sour­cen der Kran­ken­häu­ser, … Es wird mit ei­nem Ka­ta­log an Maß­nah­men re­agiert wer­den. Bei „gel­ber Am­pel“ ist etwa eine Mas­ken­pflicht in ge­schlos­se­nen Räu­men vor­ge­se­hen. Bei „ro­ter Am­pel“ wer­den alle Ver­an­stal­tun­gen un­ter­sagt u.v.a.m.

Urlaubs- und Geschäftsreisen

Zu Fra­gen für Be­stim­mun­gen zur Ein- und Aus­rei­se nach Öster­reich in­for­miert das Au­ßen­mi­ni­ste­ri­um auf sei­ne Homepage : 

Locke­rung­VO