Feldambulanz und Uni Klinikum Partner

 1. Partnerschaft einer Uni-Klinik mit einer Feldambulanz!

Das Bun­desheer ist durch 187 Part­ner­schaften mit zivilen Organ­i­sa­tio­nen und Unternehmen ver­bun­den. Am 20. Mai 2019  hat erst­mals in Öster­re­ich ein Uni­ver­sität­sklinikum eine mil­itärische Part­ner­schaft einge­gan­gen. Im festlichen Rah­men fand am Med-Cam­pus in Linz die Unterze­ich­nung der Part­ner­schaft­surkun­den zwis­chen dem Kepler Uni­ver­sität­sklinikum und der Fel­dambu­lanz Hörsching statt.  Eine solche Part­ner­schaft ist etwas Beson­deres, da sie die sen­si­ble Bere­iche medi­zinis­che Ver­sorgung und Sicher­heit miteinan­der verbindet, weshalb sie auch bun­des­ge­set­zlich geregelt ist.

Die Geschäfts­führer des des Kepler Uni­ver­sität­sklinikums Mag.a Dr.in Elgin Drda und Dr. Heinz Brock, MBA, MPH, MAS der Kom­man­dant der Fel­dambu­lanz Hörsching Hpt­mA Dr. Wolf­gang Havlicek und Vzlt Michael Har­ruck­stein­er, MSc unter­fer­tigte die Urkunde mit der kün­ftig die Zusam­me­nar­beit part­ner­schaftlich weit­er ver­tieft wer­den soll. Uniklinik GF Dr. Heinz Brock, MBA, MPH, MAS ver­wies darauf das neben der Opti­mierung der Zusam­me­nar­beit im mil­itärischen Ein­satzfall oder in der Katas­tro­phen­hil­fe auch die Koop­er­a­tion kün­ftig die Koop­er­a­tion im Bere­ich Schu­lung und Weit­er­bil­dung sowie den Inten­siv Trans­porten z.B. mit Heereshub­schrauber ver­stärkt wer­den soll. 

GF. Mag. Dr. Elgin Drda mit GenLt. MMag. Dr. Alexan­der Platzer.

Zahlre­iche hochrangige Ehrengäste und Offiziere des Bun­desheers, sowie eine Ehren­for­ma­tion der Fel­dambu­lanz mit dem Feldze­ichen­trupp des Mil­itärkom­man­dos und eine Ensem­ble des Mil­itär­musik OÖ umrahmten den Fes­takt. In den Ansprachen haben der Kom­man­dant der Stre­itkräfte Basis, Gen­er­alleut­nant MMag. Dr. Alexan­der Platzer, LAbg. Michael Gru­ber, Lan­deshaupt­mann Stv. Mag.a Chris­tine Haber­lan­der, VzBgm. Karin Hörz­ing, die bish­erige und kün­ftige Koop­er­a­tion und die dahin­ter ste­hen­den Absicht­en zur Verbesserung der Ver­sorgung von Patien­ten und Organ­i­sa­tion als mehr als nur zweck­mäßig son­ders als großen Gewinn für bei­de Seit­en begrüßt. Aus- und Weit­er­bil­dung sowie inten­si­vere Zusam­me­nar­beit soll­ten kün­ftig die best­mögliche Abstim­mung und Koor­di­na­tion aller Leis­tungs­bere­iche gewährleis­ten.

Die Vertreter und Abor­d­nun­gen der Part­ner­schaft mit den Gästen im Fest­saal des Med Cam­pus.

Das Kepler Uni­ver­sität­sklinikum ist das jüng­ste Uni-Klinikum unseres Lan­des. Mit 1800 Bet­ten ist es das zweit­größte Kranken­haus Öster­re­ichs. Die Fel­dambu­lanz Hörsching hat im let­zten Jahr 2.100 Patien­ten ambu­lant und 640 sta­tionär behan­delt. Sie ver­fügt über 45 sys­temis­che Bet­ten und eine Rei­he von ver­schiede­nen Facharz­tam­bu­lanzen. Neben der Aus­bil­dung von San­itätern und der Betreu­ung der Ein­heit­en durch ihre San­ität­skräfte ist sie auch mit der Durch­führung der Tauglichkeit­sun­ter­suchun­gen der Wehrpflichti­gen betraut. Sie ver­fügt über eine große Zahl an Per­son­al mit inter­na­tionaler Erfahrung die sie sich bei zahlre­ichen Aus­land­sein­sätzen erwor­ben haben.

Mehrere Per­sön­lichkeit­en mil­itärisch­er Ein­heit­en und zivile Organ­i­sa­tio­nen bilde­ten die fes­tliche Coro­na. Die Heeres-Unterof­fziers-Akademie ist von Bgdr. Niko­laus Egger, sowie die Lan­despolizei­di­rek­tion durch LPD Mag. Dr. Alois Lißl vertreten wor­den. Der OÖKB hat mit Präsi­dent Johann Puch­n­er und LGf Ben­no Schi­nagl an der Feier­stunde teilgenom­men.