Friede-Freiheit-Grenzenlos!

Bringt Euch jeden Tag dafür ein!

Irrsdorf 2015 138Mehr als 70 Ortsver­bände und eine große Zahl Ehrengäste nah­men am 4. Juli in Irrs­dorf bei Straßwalchen an der großen Feier­stunde unter dem Mot­to “Frieden, Frei­heit, Gren­zen­los” der Kam­er­ad­schafts­bünde Oberöster­re­ich und Salzburg teil. Der Feier gab auch der Salzburg­er Lan­deshaupt­mann Dr. Wil­fried Haslauer, welch­er auch die Grüße von Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer über­brachte und LAbg. There­sia Neuhofer, die Ehre. ( — oben auf Foto klick­en) 

Mit der Dankesfeier für 70 Jahre Frieden, 60 Jahre Frei­heit und 20 Jahre gren­zen­los­es Europa war auch der Anstoß  sich dieser glück­lichen Umstände und wertvollen Güter unseres Lan­des wieder bewusster, zu wer­den.

Irrsdorf 2015 112Die Musikkapellen Hager-Hochfeld, Weißenkirchen i. Attg. geleit­eten nicht nur den Einzug der Ver­bände am Fest­platz, son­dern boten auch den fes­tlichen musikalis­chen Rah­men während der Feier dar. Durch den Fes­takt führten mit verbinden­den Tex­ten die bei­den Ini­tia­toren SKB VzPräs. Fritz Guggen­berg­er und BObm. Kon­sulent Dipl.Päd. Karl Glaser.

Mit denkwürdi­gen Worten zu den drei The­men­bere­ichen hat GR Kanon­ikus Mag. Nor­bert Nau­the die Kam­eradin­nen und Kam­er­aden geistlich spir­ituell durch die Feier begleit­et.  Die OÖKB-Bezirk­sob­män­ner Josef Ottinger und Hans Wienerroither haben zum Nach­denken anre­gende Texte zwis­chen den Ansprachen der Ehrengäste vor­ge­tra­gen.

Der Bürg­er­meis­ter von Straßwalchen Friedrich Kreil begrüßte als Haush­err. Im fol­gten Ansprachen von  ÖKB Präsi­dent BR/Bgm. a. D Lud­wig Bieringer zum The­ma Frieden und von LBL Ben­no Schi­nagl zum The­ma Frei­heit.

Das The­ma gren­zen­los hat dieser Tage eine beson­dere Wen­dung erfahren. Lan­deshaupt­mann Dr. Wil­fried Haslauer der darüber sprach, hat deshalb die Prob­leme die, der ausufer­nde Flüchtlingsstrom derzeit verur­sacht ange­sprochen. Das völ­lige Ver­sagen der Organe der Europäis­chen Union und die fehlende Sol­i­dar­ität der EU-Län­der untere­inan­der, fördern eine unhalt­bare und gefährliche gesellschaft­spoli­tis­che Gemen­ge­lage zu Tage. Diese Sit­u­a­tion kann schnell zur europäis­chen aber auch lokalen gesellschaftlichen Zer­reißprobe ausarten. Der Kam­er­ad­schafts­bund sei aufge­fordert sich in die öffentlichen Diskus­sio­nen mit deut­lichen Forderun­gen an die poli­tisch Ver­ant­wortlichen in Wien und Brüs­sel einzubrin­gen. Damit kön­nte den Län­dern und Gemein­den mehr Gehör zu ver­schafft wer­den, so der Lan­deshaupt­mann.

Nach den abschließen­den Worten des SKB Präsi­dent Josef Hohen­warter endete die Feier­stunde mit der Bun­des- und Europahymne. Mit dem fes­tlichen Defilee am Ort­splatz zogen die Ver­bände zum kam­er­ad­schaftlichen Ausklang in die gut vor­bere­it­eten Gast­gärten.

Ein beson­der­er Dank des OÖKB-Lan­desprä­sid­i­ums gilt allen aus­gerück­ten Kam­eradin­nen und Kam­er­aden sowie den Organ­isatoren, Helfern und Ehrengästen, die trotz der großen Hitze diese her­vor­ra­gende Ver­anstal­tung mit größter Diszi­plin und Begeis­terung diese würdi­ge Feier möglich macht­en.

Sei­t­e­nan­fang

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




zehn − drei =