Aufstockung der Hilfspakete

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden!

Öster­re­ich ist seit Mon­tag auf Not­be­trieb herun­terge­fahren. Dieser erste wichtige Schritt ist uns gemein­sam gelun­gen – dank der Diszi­plin und Mitwirkung der Men­schen in unserem Land. Aber wir dür­fen die Augen vor weit­eren Her­aus­forderun­gen nicht ver­schließen. Viele Men­schen machen sich Sor­gen um ihren Arbeit­splatz. Viele Unternehmen sind betrof­fen, weil ihre Geschäfts­grund­lage wegge­brochen ist. Auch hier brauchen wir ein kon­se­quentes Han­deln.

Arbeitslosigkeit bzw. Firmenkollaps verhindern!

Die Bun­desregierung hat sich heute darauf ver­ständigt, dass alles Men­schen­mögliche getan wird, um massen­hafte Arbeit­slosigkeit in Öster­re­ich zu ver­hin­dern. „Uns war immer wichtig, dass wir in guten Zeit­en finanziell vor­sor­gen, damit wir für schwierige Zeit­en gerüstet sind. Jet­zt ist so eine Zeit, in der wir helfen und um jeden einzel­nen Arbeit­splatz kämpfen müssen!”

Erst 4, heute weitere 38 Milliarden für Hilfspakete!

Zum Akut-Hil­f­s­paket von 4 Mil­liar­den hat die Bun­desregierung nun ein weit­eres Hil­f­s­paket in Höhe von 38 Mil­liar­den auf die Beine gestellt.

Diese Maßnahmen die jetzt vorbereitet werden

  • 4 Mil­liar­den Euro Soforthil­fepaket zur Sicherung der Kurzarbeit und zur Unter­stützung von Klein und Mit­tel­be­triebe.
  • 9 Mil­liar­den Garantien und Haf­tun­gen um Kred­ite zu sich­ern.
  • 15 Mil­liar­den Euro Not­fall­hil­fe für Branchen die beson­ders hart betrof­fen sind.
  • 10 Mil­liar­den Euro Steuer­stun­dun­gen und auch Steuer­vo­rauszahlun­gen für Gewinne die wegen der Umsatzein­bußen nicht zu erwarten die Betriebe nicht zusät­zlich belas­ten.

Angepasste Fahrzeiten im öffentlichen Verkehr

Die Verkehrsverbindun­gen wer­den den Erfordernissen angepasst und Fahrzeit­en vorüberge­hend geän­dert:

  • Der OÖ Verkehrsver­bund reduziert das Fahrplanange­bot im Region­al­busverkehr auf den „Ferien-Fahrplan“
  • Stern & Haf­ferl Lokalbahn fährt ab Mon­tag nach „Sam­stag-Fahrplan“
  • ÖBB stellt den nationalen Nahverkehr auf „Son­ntag-Fahrplan“ um. Punk­tuellen Ver­stärkun­gen wer­den geprüft.
  • Der Stadtverkehr in Linz, Wels und Steyr wird reduziert. Bitte sich zeit­gerecht online oder vor Ort informieren.
  • Die OÖVV Skibusverkehre wer­den eingestellt.

Weitere 251.000 Schutzmasken ausgegeben.

Die 2006 vom Bun­desheer angekauften wur­den im Auf­trag des Gesund­heitsmin­is­teri­ums geprüft und als ein­wand­frei funk­tion­stüchtig frei gegeben. Daher kon­nten 251.000 weit­ere Schutz­masken an Spitäler, Gesund­heit­sein­rich­tun­gen, Ärztekam­mer und einzelne Bezirk­shaupt­mannschaften aus­gegeben wer­den.


Weitere Fragen zum Corona-Virus?

  • Erkrankun­gen: Exper­tIn­nen der Gesund­heit­shot­line 1450.
  • Info Coro­na-Virus: Agen­tur für Gesund­heit unter  0800 555 621
  • Wirtschaftliche Hil­f­spro­gramme und Unter­stützung für Unternehmen: Wirtschaft­skam­mer unter 0590900–4352 oder per Mail an den WKOÖ-Chat­bot Vera (wko.at/ooe)
  • Arbeit­srecht: Exper­tIn­nen der Arbeit­erkam­mer unter 050 69 061
  • Aktuellen Coro­na-Lage in Oberöster­re­ich find­en sich alle Infor­ma­tio­nen auf der Home­page des Lan­des
  • Pfle­gen­der Ange­höriger: Pflege­hot­line des Lan­des unter 051/775 775
  • Reis­erechtliche Fra­gen: Hot­line des VKI: 0800 201 211