LH unterstützt Forderung des ÖBH!

Schutz unserer Heimat und Katastrophenschutz braucht leistungsfähiges Bundesheer.

Lan­deshaupt­mann  Stelz­er unter­stützt Forderung nach gesichert­er Finanzierung!

In der Presseaussendung von 20. Sep­tem­ber bezieht LH Mag. Thomas Stelz­er klar zur finanziellen Mis­ere des Bun­desheers Stel­lung.

Bundesheer 2030 ?!

Wie der vor­liegende Bericht des BMLV ein­deutig belegt nehmen poten­tiellen Gefahren für die Sicher­heit im In und Aus­land laufend zu. Weit­er­hin lassen sich nicht alle Naturkatas­tro­phen vorherse­hen oder ver­hin­dern. Die akute sowie nach­haltige Hil­fe des Öster­re­ichis­chen Bun­desheers ist unverzicht­bar­er fix­er Bestandteil zur Krisen­be­wäl­ti­gung.

Nicht bis zum bösen Erwachen warten!

Lan­deshaupt­mann Mag. Thomas Stelz­er unter­stützt daher die Forderung nach ein­er gesicherten Finanzierung des öster­re­ichis­chen Bun­desheers. „Die Sor­gen­rufe aus dem Bun­desheer gibt es schon lange und sie wer­den immer lauter. Ich will nicht, dass wir eines Tages aufwachen und Öster­re­ich mit einem kaputtges­parten Bun­desheer da ste­ht. Unsere Sol­datin­nen und Sol­dat­en leis­ten ger­ade auch bei Assis­ten­zein­sätze Enormes.“

 

Schutz und Hilfe fürs ganze Land!

Oberöster­re­ich habe stets von einem starken Heer prof­i­tiert. Ohne die Hil­fe
des Öster­re­ichis­chen Bun­desheeres wären auch die Katas­tro­phen der let­zten Jahre nicht zu bewälti­gen gewe­sen. „Wir brauchen ein leis­tungs­fähiges Bun­desheer: Zum Schutz unser­er Heimat und wenn Naturkatas­tro­phen wieder zuschla­gen. Das muss uns auch etwas wert sein“, fordert Lan­deshaupt­mann Mag. Thomas Stelz­er deut­lich.