OÖKB Landesmeisterschaft Schiessen 2018

Wanderpokal geht endgültig an Windischgarsten!

Mehr als hun­dert Schützin­nen und Schützen haben sich bei der OÖKB Lan­desmeis­ter­schaft am Schieß­s­tand des Sports­chützen­vere­in Marchtrenk gemessen. Die Präzi­sion­ss­chießan­lage verzei­ht keine Fehler. So war klar, dass es bei der Wer­tung auf die kle­in­ste Kleinigkeit ankam. Bei 100 möglichen Rin­gen braucht es schon einige Tre­f­fer im Zen­trum der Scheibe um eine Chance auf eine Platzierung zu haben.

Ihrer Begeis­terung war der Mannschaft aus Windis­chgarsten in die Gesichter geschrieben. Mit 360 Rin­gen hat­ten sie erneut gewon­nen  und damit gehörte ihnen der Wan­der­pokal endgültig.

DAS LANDESMEISTERTEAM KOMMT AUS WINDISCHGARSTEN

Die Freude über die schöne Kar­tusche war eigentlich nur die Drauf­gabe. Den kein­er hat mit dem tollen Ergeb­nis­sen der Damen aus Windis­chgarsten gerech­net. Ein Ergeb­nis der  Extrak­lasse. Windis­chgarsten  wurde damit Lan­desmeis­ter in der Mannschafts- sowie der Damen­wer­tung.
VIZELANDESMEISTER STADTVERBAND GALLNEUKIRCHEN

Denkbar knapp, drei Punk­te dahin­ter, fol­gte der Stadtver­band Gall­neukirchen und wurde mit 357 Rin­gen Vizelandesmeis­ter der Mannschaft 

 

DER LANDESMEISTER DER HERREN KOMMT AUS BUCHKIRCHEN
Dahin­ter die Mannschaft aus Buchkirchen mit 356 Rin­gen, die gle­ichzeit­ig den Lan­desmeis­ter in der Her­ren­wer­tung stellte. Ihr Kam. Ernst Tragl hat als echter “Scharf­schütze” 98 Ringe geschossen. Er legte damit die Lat­te so hoch das die her­vor­ra­gen­den 95 Rin­gen Kam. Johann Ebn­er aus St. Lorenz  nur zum Vize­landesmeis­ter reicht­en.
Der Enkel von Vizepräsi­dent Karl Zauner, Armin Thallinger aus Vorch­dorf, beein­druck­te bei seinem ersten Wet­tbe­werb. Er hat knapp dahin­ter mit seinen 92 Rin­gen den drit­ten Platz belegt. Mit einem Abstand von einem oder zwei Rin­gen fol­gten alle weit­eren Platzierun­gen, was das hohe Niveau der Schützen  unter­strich.

RESPEKTEINFLÖSSENDES ERGEBNIS BEI DEN DAMEN

Beson­ders tolle Ergeb­nisse gab es bei den Frauen. Es siegte Vik­to­ria Essl aus Windis­chgarsten vor Mari­na Sell­inger aus Leond­ing und Stef­fi Nagl eben­falls aus Windis­chgarsten. Wenn man dazu erfährt, das zwei der drei sozusagen zum ersten Mal an einem Schießwet­tbe­werb teilgenom­men haben, nötigt einem das Ergeb­nis umso mehr Respekt ab.

Auch die Jugend stand in nichts nach. Dort gewann Simon Fin­grhut aus Weich­stet­ten mit 89  vor Flo­ri­an Feusthu­ber aus Ober­wang mit 88  und Max Seiberl (eben­falls aus Weich­stet­ten) mit 85 Rin­gen.

Die Siegerehrung nah­men Präsi­dent Johann Puch­n­er und der Bürg­er­meis­ter aus Ofter­ing Diet­mar Lack­n­er sowie Vize­bürg­er­meis­ter und Schützen­meis­ter des Schützen­vere­in Marchtrenk LAbg.  Ing. Michael Fis­ch­er vor.

Welt­meis­terin Mari­na Sell­inger

Sie grat­ulierten auch dem Organ­isator LdKas. Gün­ther Müller und der Vize-Lan­desmeis­terin Mari­na Sell­inger die in der Woche zuvor in Eng­land bei der Agili­ty Hun­de­sport Welt­meis­ter­schaft den Welt­meis­ter­ti­tel errun­gen hat­ten. Aber auch Obm. Alfons Hohened­er und EObm. Franz Strass­er und ihrem Team galt der her­zliche Dank für die tolle Vor­bere­itung und gelun­gene Durch­führung der Lan­desmeis­ter­schaft

Die OÖKB Lan­desleitung dankt dem Schützen­vere­in Marchtrenk für die zur Ver­fü­gung Stel­lung der tollen Schießan­lage, den Teil­nehmern für die Diszi­plin und dem OÖKB Ofter­ing sowie LdKas. Gün­ther Müller für die gelun­gene Lan­desmeis­ter­schaft

 

ERGEBNISLISTEN:

Ergeb­nisse Mannschaft
Auswer­tung Damen
Auswer­tung Her­ren
Auswer­tung Jugend