OÖKB Landesmeisterschaft Schiessen 2018

Wanderpokal geht endgültig an Windischgarsten!

Mehr als hundert Schützinnen und Schützen haben sich bei der OÖKB Landesmeisterschaft am Schießstand des Sportschützenverein Marchtrenk gemessen. Die Präzissionsschießanlage verzeiht keine Fehler. So war klar, dass es bei der Wertung auf die kleinste Kleinigkeit ankam. Bei 100 möglichen Ringen braucht es schon einige Treffer im Zentrum der Scheibe um eine Chance auf eine Platzierung zu haben.

Ihrer Begeisterung war der Mannschaft aus Windischgarsten in die Gesichter geschrieben. Mit 360 Ringen hatten sie erneut gewonnen  und damit gehörte ihnen der Wanderpokal endgültig.

DAS LANDESMEISTERTEAM KOMMT AUS WINDISCHGARSTEN

Die Freude über die schöne Kartusche war eigentlich nur die Draufgabe. Den keiner hat mit dem tollen Ergebnissen der Damen aus Windischgarsten gerechnet. Ein Ergebnis der  Extraklasse. Windischgarsten  wurde damit Landesmeister in der Mannschafts- sowie der Damenwertung.
VIZELANDESMEISTER STADTVERBAND GALLNEUKIRCHEN

Denkbar knapp, drei Punkte dahinter, folgte der Stadtverband Gallneukirchen und wurde mit 357 Ringen Vizelandesmeister der Mannschaft 

 

DER LANDESMEISTER DER HERREN KOMMT AUS BUCHKIRCHEN
Dahinter die Mannschaft aus Buchkirchen mit 356 Ringen, die gleichzeitig den Landesmeister in der Herrenwertung stellte. Ihr Kam. Ernst Tragl hat als echter „Scharfschütze“ 98 Ringe geschossen. Er legte damit die Latte so hoch das die hervorragenden 95 Ringen Kam. Johann Ebner aus St. Lorenz  nur zum Vizelandesmeister reichten.
Der Enkel von Vizepräsident Karl Zauner, Armin Thallinger aus Vorchdorf, beeindruckte bei seinem ersten Wettbewerb. Er hat knapp dahinter mit seinen 92 Ringen den dritten Platz belegt. Mit einem Abstand von einem oder zwei Ringen folgten alle weiteren Platzierungen, was das hohe Niveau der Schützen  unterstrich.

RESPEKTEINFLÖSSENDES ERGEBNIS BEI DEN DAMEN

Besonders tolle Ergebnisse gab es bei den Frauen. Es siegte Viktoria Essl aus Windischgarsten vor Marina Sellinger aus Leonding und Steffi Nagl ebenfalls aus Windischgarsten. Wenn man dazu erfährt, das zwei der drei sozusagen zum ersten Mal an einem Schießwettbewerb teilgenommen haben, nötigt einem das Ergebnis umso mehr Respekt ab.

Auch die Jugend stand in nichts nach. Dort gewann Simon Fingrhut aus Weichstetten mit 89  vor Florian Feusthuber aus Oberwang mit 88  und Max Seiberl (ebenfalls aus Weichstetten) mit 85 Ringen.

Die Siegerehrung nahmen Präsident Johann Puchner und der Bürgermeister aus Oftering Dietmar Lackner sowie Vizebürgermeister und Schützenmeister des Schützenverein Marchtrenk LAbg.  Ing. Michael Fischer vor.

Weltmeisterin Marina Sellinger

Sie gratulierten auch dem Organisator LdKas. Günther Müller und der Vize-Landesmeisterin Marina Sellinger die in der Woche zuvor in England bei der Agility Hundesport Weltmeisterschaft den Weltmeistertitel errungen hatten. Aber auch Obm. Alfons Hoheneder und EObm. Franz Strasser und ihrem Team galt der herzliche Dank für die tolle Vorbereitung und gelungene Durchführung der Landesmeisterschaft

Die OÖKB Landesleitung dankt dem Schützenverein Marchtrenk für die zur Verfügung Stellung der tollen Schießanlage, den Teilnehmern für die Disziplin und dem OÖKB Oftering sowie LdKas. Günther Müller für die gelungene Landesmeisterschaft

 

ERGEBNISLISTEN:

Ergebnisse Mannschaft
Auswertung Jugend
Auswertung Herren
Auswertung Jugend