Schlagkräftige Feuerwehren!

 LBD Robert Mayr — Bilanz des ersten Jahres

Lan­des­brand­di­rek­tor Robert Mayr, MSc

Lan­des­brand­di­rek­tor Robert May­er, MSc hat kür­zlich im Gespräch mit Land­tagspräsi­dent Wolf­gang Stanek über die beein­druck­ende Bilanz seines ersten Jahres an der Spitze der 912 Feuer­wehren in Oberöster­re­ich berichtet. Das all­seits hohe Anse­hen der Feuer­wehren resul­tiert nach wie vor aus ihren zahllosen erfol­gre­ichen Ein­sätzen. Im let­zten Jahr haben die Feuer­wehren rund 59.000 Ein­sätze und 6,88 Mil­lio­nen Arbeitsstun­den ehre­namtliche für ihre Mitbürger/innen geleis­tet.

2020 — besondere Herausforderungen

Zusät­zlich zu Stür­men und Brän­den in diesem Jahr  sind die Feuer­wehren vom Beginn an auch durch die Coro­na-Krise gefordert wor­den. Schw­er­punk­t­mäßig um  die Logis­tik und das Verteilen von Mate­ri­alien für Gesund­heit­sein­rich­tun­gen und den Zutritt zu diesen zu sich­ern. Diese große Auf­gabe haben sie rasch und unbürokratisch erledigt. Genau so wie die viele kleinere Aufträge. Etwa das Verteilen von Mund-Nasen-Masken an Schulen.

Auf unerwartetes vorbereitet sein

Dafür war nicht nur die per­ma­nen­ten Ver­füg­barkeit von Ein­satzkräften zu jed­er Tages- und Nachtzeit sicherzustellen. Diese Feuer­wehrmän­ner und ‑frauen müssen auch bestens aus­ge­bildet sein um  für immer kom­plexere Hil­fs- und Bran­dein­sätze sowie den Ein­satz mod­ern­ster tech­nis­ch­er Hil­f­s­mit­tel vor­bere­it­et zu sein.  Damit wären einzelne Orts­feuer­wehren über­fordert.

Erfolgreiches Zusammenspiel aller Kräfte

Das ist Auf­gabe des Lan­des­feuer­wehrkom­man­dos. Es ist bemüht den hohen Aus­bil­dungs­stand der 94.000 Frei­willi­gen laufend zu verbessern. Es sorgt für die Koor­di­na­tion der gesamten Organ­i­sa­tion. Auch durch Prü­fung, Auswahl, Beschaf­fungspläne für zeit­gemäße Aus­rüs­tung ist das LFK bemüht die Sicher­heit und Effek­tiv­ität der Feuer­wehren laufend zu verbessern. Bei Arbeits­ge­sprächen wie jen­em mit dem Land­tagspräsi­den­ten wer­den die Unter­stützungswün­sche für Beschaf­fungs­maß­nah­men an die Lan­desregierung herange­tra­gen.

Im Einklang von Geben und Nehmen

Aber auch andere Ini­tia­tiv­en hat Lan­des­feuer­wehrkom­man­dant Robert Mayr dabei vorgestellt. Unter anderem die „Aktion 1.220 Euro“ um die regionale Wirtschaft zu unter­stützen. Mit ihr sind alle Feuer­wehren aufgerufen wor­den, Beschaf­fun­gen und Investi­tio­nen in der Höhe von 1.220 Euro bei Unternehmen bzw. Gas­tronomiebe­trieben vor Ort zu täti­gen.

Größte Wertschätzung und Anerkennung

Mit  großem Lob für die vor­bildlichen ehre­namtlichen Leis­tun­gen aller Feuer­wehrfrauen/-män­ner hat Land­tagspräsi­den­ten Wolf­gang Stanek Lan­des­brand­di­rek­tor Robert Mayr, MSc für die unkom­plizierten Hil­feleis­tun­gen im Namen des Lan­des Oberöster­re­ich und sein­er Bürger/innen gedankt. Diesem Dank schließt sich auch der OÖKB, zu dem viele unser­er Feuer­wehrkam­er­aden gehören, mit größter Hochachtung an.

Lan­des­feuer­wehrkom­man­dant Robert Mayr,MSc und Land­tagspräsi­dent Wolf­gang Stanek