„Schutz und Hilfe-Partnerschaft“ mit ÖBH

Investitions- und Maßnahmenpaket für mehr Sicherheit in Oberösterreich

Bild: Ld OÖ Mayrhofer
MilKdt. Bgdr Die­ter Muhr mit BM Mag. Klau­dia Tan­ner, LH Mag. Tho­mas Stel­zer und der Be­sat­zung des „Din­go“ vorm Landhaus.

Am 25. Au­gust 2021, un­ter­zeich­ne­ten Ver­tei­di­gungs­mi­ni­ste­rin Klau­dia Tan­ner und Lan­des­haupt­mann Tho­mas Stel­zer im Land­haus in Linz die „Schutz und Hil­fe-Part­ner­schaft“ zwi­schen dem Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Lan­des­ver­tei­di­gung und dem Land Ober­öster­reich. Die­se Part­ner­schafts­ver­ein­ba­rung ist nicht nur mit Ab­sichts­er­klä­run­gen zur best­mög­li­chen Zu­sam­men­ar­beit und ge­gen­sei­ti­gen Un­ter­stüt­zung ver­bun­den, son­dern auch mit gro­ßen In­ve­sti­tio­nen von Sei­ten des Bun­des. In den näch­sten Jah­ren rund 50. Mil­lio­nen Euro.  Die­se soll­ten in An­pas­sung an zeit­ge­mä­ße Ge­fah­ren und Be­dro­hun­gen un­ter Op­ti­mie­rung des tech­ni­schen, bau­li­chen und per­so­nel­len Um­fel­des in ei­ner wirt­schaft­lich leist­ba­ren Form für die best­mög­li­che Si­cher­heit und den Schutz der Be­völ­ke­rung ein­ge­setzt werden.

Regional zivil-militärische Leistungen vernetzen !

Wir wis­sen, dass wir uns auf Be­dro­hun­gen wie Pan­de­mie, Ter­ror­an­schlag, Na­tur­ka­ta­stro­phen oder auch Cy­ber-An­grif­fe vor­be­rei­ten müs­sen. In mei­nem Res­sort wird lau­fend ein so­ge­nann­tes Ri­si­ko­bild er­stellt. Der Schlüs­sel zum Er­folg bei der Be­wäl­ti­gung von sol­chen Er­eig­nis­sen, und das wis­sen wir auch, ist die Zu­sam­men­ar­beit mit den Län­dern und den Ge­mein­den. Da­her ha­ben wir ein star­kes Maß­nah­men­pa­ket für un­se­re Zu­sam­men­ar­beit er­stellt. Die­se Maß­nah­men sind für un­ser Bun­des­heer und für das Land Ober­öster­reich enorm wich­tig, denn zur Be­kämp­fung und Be­wäl­ti­gung von Be­dro­hun­gen und Scha­dens­er­eig­nis­sen müs­sen wir un­se­re zi­vil-mi­li­tä­ri­sche Zu­sam­men­ar­beit noch wei­ter stär­ken“, be­ton­te Ver­tei­di­gungs­mi­ni­ste­rin Klau­dia Tanner.

Bundesheer stärken – Heimat schützen !

„Zum Schutz un­se­rer Hei­mat und un­se­rer Lands­leu­te brau­chen wir ein lei­stungs­fä­hi­ges Bun­des­heer mit star­ken Ka­ser­nen­stand­or­ten in Ober­öster­reich. Dazu gibt es ein ganz kla­res Be­kennt­nis. Ober­öster­reich steht zu sei­nem Bun­des­heer und zu sei­nen Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten“, be­tont Lan­des­haupt­mann Tho­mas Stel­zer. „Die Co­ro­na-Kri­se darf nicht den Blick auf aku­te Be­dro­hun­gen ver­stel­len. Um et­wai­ge Mi­gra­ti­ons­strö­me un­ter Kon­trol­le zu hal­ten und die Gren­zen zu si­chern, um Na­tur­ka­ta­stro­phen zu be­wäl­ti­gen oder um ge­gen Ter­ro­ris­mus vor­zu­ge­hen, brau­chen wir gut aus­ge­rü­ste­te Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten. Da­her wer­den wir mit die­ser Ver­ein­ba­rung un­ser Bun­des­heer in Ober­öster­reich mas­siv stär­ken. Ober­öster­reich ge­hört zu den si­cher­sten Län­dern der Welt. Das soll auch so blei­ben“, so Stelzer.

ÖBH-Investitionen von mindestens € 50 Mio. den nächsten fünf Jahren !

Errichtung von „Schutz und Hilfe“-Zonen :

In Ab­stim­mung zwi­schen Bund und Land sol­len „Schutz und Hilfe“-Zonen zur Be­wäl­ti­gung von Ex­trem­ereig­nis­sen (Black­outs, Pan­de­mien, Na­tur­ka­ta­stro­phen, tech­ni­sche Ka­ta­stro­phen, usw.) ge­schaf­fen wer­den. Als Zen­trum ei­ner sol­chen Zone ist bis 2023 eine er­ste aut­ar­ke Ka­ser­ne in Ober­öster­reich (Flie­ger­horst Vog­ler) als An­lauf­stel­le für zi­vi­le Be­hör­den und Blau­licht­or­ga­ni­sa­tio­nen geplant.

Optimierung der Ausrüstung :

Soldat(inn)en brau­chen für ihre Auf­ga­ben­er­fül­lung die ge­eig­ne­te Aus­rü­stung und das ge­eig­ne­te Ge­rät. Das BMLV si­chert die Be­schaf­fung und die an­hal­ten­de Ver­füg­bar­keit zu, von Be­waff­nung, Be­klei­dung und Schutz­aus­rü­stung bis hin zur Aus­stat­tung von ABC-Ab­wehr, des Pio­nier und Sa­ni­täts­we­sens. Bei der Ver­pfle­gung wird künf­tig der Fo­kus ver­stärkt auf die Re­gio­na­li­tät der Le­bens­mit­tel gelegt.

Stärkung der Militärmusik Oberösterreich :

Auch die Rol­le der Mi­li­tär­mu­sik Ober­öster­reich als Kul­tur­trä­ger und Ka­der­schmie­de für Blas­mu­sik­ka­pel­len wird durch die Ver­ein­ba­rung zwi­schen BMLV und Land Ober­öster­reich ge­fe­stigt. Zur Wah­rung der mi­li­tä­ri­schen Tra­di­ti­on in Ober­öster­reich stellt das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Lan­des­ver­tei­di­gung die not­wen­di­gen Räum­lich­kei­ten am Flie­ger­horst Vog­ler be­reit und sorgt für eine ad­äqua­te Aus­rü­stung der Mu­si­ke­rin­nen und Musiker.