Schutzkleidung gelandet!

Oberösterreich sichert seine Versorgung!

Eine von OÖ gechar­terte AUA-Mas­chine lan­dete mit Schutzk­lei­dung in den frühen Mor­gen­stun­den des 3. April in Schwechat. Die Fracht, des Pas­sagier­fliegers aus Shang­hai ist auss­chließlich für Bedarf­sträger in OÖ bes­timmt.  LKWs haben sie am Nach­mit­tag in Linz abgeliefert. 

„Oberöster­re­ich hat bere­its sehr früh damit begonnen, eigen­ständig medi­zinis­che Schutzaus­rüs­tung zu beschaf­fen um das  Land sel­ber best­möglich vorzu­bere­it­en. Der Schutz der Mitarbeiter(innen) der Der Schutz der Mitarbeiter(innen) der Gesund­heits- und Sozialein­rich­tun­gen sowie Hausärzte, Apotheken, Feuer­wehren, Polizei sowie Mitar­beit­er im Bere­ich kri­tis­ch­er Infra­struk­tur ist entschei­dend um durch­hal­te­fähig zu bleiben. sowie Hausärzte, Apotheken, Feuer­wehren, Polizei sowie Mitar­beit­er im Bere­ich kri­tis­ch­er Infra­struk­tur ist entschei­dend um durch­hal­te­fähig zu bleiben. Den Betrieb aufrechtzuer­hal­ten und zu sich­ern bedeutet ver­langt ihnen alles ab, daher müssen sie beson­ders geschützt wer­den.

Die erfol­gre­iche Beschaf­fung am inter­na­tionalen Markt ist bei dieser glob­alen Lage eine gewaltige Her­aus­forderung.  Um die Ver­sorgungssicher­heit herzustellen bedarf es umge­hend auch der Aktivierung aller heimis­ch­er Pro­duk­tion­s­möglichkeit­en.

Der dank gilt allen  allen, die an dieser gewalti­gen logis­tis­chen Her­aus­forderung in diesen Stun­den arbeit­en, von den Einkäufer(inne)n der Kranken­haus­träger, über die Feuer­wehren bis hin zu allen, die die Flüge ermöglichen“, sagten LH Mag. Thomas Stelz­er  und seine Stv. Mag.a Chris­tine Haber­lan­der.