Schwarzes Kreuz OÖ

Beeindruckende Jahreskonferenz 2015 

DSC_0152Am Sams­tag den 17. Ok­to­ber fand in den Re­tou­ten­sä­len in Linz die Jah­res­kon­fe­renz des Schwar­zen Kreuz Ober­öster­reich statt. Mit den rund 300 Funk­tio­nä­ren aus dem gan­zen Bun­des­land wa­ren auch Gä­ste aus Ita­li­en, Po­len und Deutsch­land an­ge­reist. Als Ver­tre­te­rin von Lan­des­haupt­mann Dr. Jo­sef Püh­rin­ger nahm die Ab­ge­ord­ne­te zum Na­tio­nal­rat Clau­dia Durch­schlag dar­an teil. Auch der drit­te Land­tags­prä­si­dent DI Dr. Adal­bert Cra­mer über­brach­te eine Gruß­bot­schaft. Der Prä­si­dent des Schwar­zen Kreuz Öster­reich LAbg.a.D. ÖR Pe­ter Rie­ser wur­de von Vi­ze­prä­si­dent NR a.D. Wal­ter Murau­er ver­tre­ten.  Lan­des­ge­schäfts­füh­rer Prof. Fried­rich Schu­ster der mit sei­nem Team die Kon­fe­renz vor­be­rei­te­te hat­te, be­grüß­te die An­we­sen­den. Es folg­te ein sehr wür­de­vol­les To­ten­ge­den­ken mit Lan­des­ku­rat Mon­si­gno­re Mag. Ewald Kiener.

DSC_0116

LdGf. Pro­fes­sor Schu­ster stell­te mit ei­ner an­schau­li­chen Prä­sen­ta­ti­on den um­fang­rei­chen Jah­res­be­richt der Lan­des­or­ga­ni­sa­ti­on vor.

Dar­in fan­den sich ne­ben der auf­wän­di­gen lau­fen­den Pfle­ge wie­der­um zahl­rei­che Ak­tio­nen zur Sa­nie­rung von Kriegs­grä­ber­an­la­gen in zahl­rei­chen Staa­ten in de­nen der WKI ge­wü­tet hat­te. Die­se wur­den zum Teil un­ter gro­ßen An­stren­gun­gen mit den Or­ga­ni­sa­tio­nen und Be­hör­den der Län­der wiederhergestellt.

Auch ei­ni­ge Ex­hu­mie­run­gen und Rück­füh­rung von in Öster­reich be­gra­be­nen Kriegs­op­fern aus an­de­ren Län­dern, sind im Auf­trag des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für In­ne­res  und  auf Wunsch von An­ge­hö­ri­gen un­ter­stützt worden. 

Da­ne­ben wur­den auch wie­der­ent­deck­te Sol­da­ten­fried­hö­fe in Ost­eu­ro­pa in Au­gen­schein ge­nom­men.   Für de­ren Wie­der­her­stel­lung sind be­reits erst er­for­der­li­che Kon­tak­te mit Be­hör­den und Mi­li­tär vor Ort auf­ge­nom­men worden. 

Aber auch die Teil­nah­me an zahl­rei­chen hoch­ran­gi­gen Ge­denk­ver­an­stal­tun­gen ge­hör­te zur Pflicht der Funk­tio­nä­re und Mit­ar­bei­ter. Ge­ra­de in die­sem Ju­bi­lä­ums­jahr wur­den im In- und Aus­land gro­ße Ge­denk­ver­an­stal­tun­gen ab­ge­hal­ten. Dar­über hinaus
be­schäf­ti­gen auch Such­an­fra­gen Hin­ter­blie­be­ner das OÖSK noch im­mer ganz erheblich.

Die Lei­stun­gen des OÖ Schwar­zen Kreuz sind in die­sem Um­fang nur durch die Un­ter­stüt­zung der zahl­rei­chen Mit­glie­der mög­lich.  Als ein­zi­ge Lan­des­or­ga­ni­sa­ti­on wird der Ver­ein in Ober­öster­reich als Mit­glie­der­ver­ein ge­führt. In an­de­ren Bun­des­län­dern be­steht er aus­schließ­lich aus Funk­tio­nä­ren, An­ge­stell­ten und nur we­ni­gen frei­wil­li­gen Hel­fern. Da in OÖ sehr vie­le Ka­me­ra­den des OÖKB auch für das Schwar­ze Kreuz tä­tig sind, kann die jähr­li­che Fried­hofsamm­lung am 1. No­vem­ber fast flä­chen­deckend im gan­zen Land von Zi­vil­per­so­nen durch­ge­führt wer­den. De­ren na­hes Ver­hält­nis zur Be­völ­ke­rung sorgt re­gel­mä­ßig für groß­ar­ti­ge Spend­en­er­geb­nis­se. Nach den be­völ­ke­rungs­reich­sten Bun­des­län­dern Wien und Nie­der­öster­reich ver­zeich­net Ober­öster­reich da­mit die dritt­höch­sten Spen­den­ein­nah­men. Mit  Dank für die­se tol­le Un­ter­stüt­zung und dem Auf­ruf auch die dies­jäh­ri­ge Samm­lung  wie­der zu un­ter­stüt­zen, schloss der Jahresbericht.

In ih­ren Gruß­wor­ten gin­gen die Eh­ren­gä­ste auf ihre ganz per­sön­li­chen Ein­drücke und Sicht der Ar­beit des Schwar­zen Kreu­zes ein. Alle lob­ten das groß­ar­ti­ge eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment der An­we­sen­den und mo­ti­vier­ten dar­in nicht nach­zu­las­sen. Die Er­kennt­nis, dass die­se Kul­tur des nicht Ver­ges­sens, die be­ste Leh­re und Vor­sor­ge für die Be­wah­rung des Frie­dens ist,  war der ge­mein­sa­me Nen­ner al­ler Ansprachen. 

Auch die Gruß­bot­schaf­ten des Lan­des­haupt­mann von SK-PoleKlein­po­len Vi­ze­mar­schall Dr. Sta­nis­law So­rys und des Ver­tre­ter aus dem ita­lie­ni­schen Fri­aul Ca­va­lie­re Dr. Clau­dio Man­to­va­ni so­wie der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land be­stä­tig­ten die­se Grund­er­kennt­nis die aus der Pfle­ge und Er­hal­tung der Kriegs­grä­ber und Denk­mä­ler spricht. 

Für das OÖKB Prä­si­di­um un­ter­strich Vi­ze­prä­si­dent Vzlt. SK-Puchneri. R. Jo­sef Puch­ner  mit sei­nen Wor­ten das herz­li­che Ver­hält­nis und die in­ni­ge Zu­sam­men­ar­beit mit dem Schwar­zen Kreuz. So zeich­net im Be­son­de­ren die ge­leb­te Ka­me­rad­schaft und Un­ter­stüt­zung der Ober­öster­rei­cher im ÖSK, Vz­Präs. NR.a.D Wal­ter Murau­er, Ge­ne­ral­se­kre­tär Obst.i.R. Alex­an­der Barthou und Bun­des­syn­di­kus Rechts­an­walt Bgdr. HR Dr. Hans Ka­ser so­wie mit LdGf Obst. Pro­fes­sor Fried­rich Schu­ster, die­ses aus. Mit der Zu­sa­ge auch wei­ter am Er­halt der Ge­denk­stät­ten mit­zu­wir­ken und zur fi­nan­zi­el­len Un­ter­stüt­zung mit Hil­fe der Samm­lun­gen bei­zu­tra­gen, rich­te­te auch er das Er­su­chen an die Ka­me­ra­din­nen und Ka­me­ra­den, sich wie­der rege an der Al­ler­hei­li­gen Samm­lung  zu beteiligen. 

SK-GeehrteZum Ab­schluss wur­de zahl­rei­chen ver­dien­ten und lang­jäh­ri­gen eh­ren­amt­li­chen Hel­fern mit Aus­zeich­nun­gen dank ge­sagt. Dar­un­ter wie­der­um vie­le Ka­me­ra­den des OÖKB so­wie den Vi­ze­prä­si­den­ten AI i. R Her­bert Nös­s­l­böck, Karl Zau­ner, Jo­hann Puch­ner und LBL Ben­no Schinagl. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




fünf × 3 =