Führung durch die Linzer Luftschutzkeller

Großes Interesse an der historischen Linzer „Unterwelt“

Am 20. Oktober haben mehr als hundert Teilnehmer/innen die Gelegenheit genutzt die historischen Luftschutzstollen in Linz zu besichtigen. In Gruppen von zwanzig Personen haben die versierten Fremdenführer der Stadt Linz die Gruppen mit der Geschichte und dem historischen Bauwerk vertraut gemacht. Organisiert hatte die Führungen OÖKB-Landesrechnungsprüfer Dir. Erich Neuweg mit der ARGE Limonistollen. Aufgrund des Interesses musste er bereits vor zwei Wochen zahlreiche Interessierte auf einen zweiten Besichtigungstermin im Frühjahr vertrösten. Geologische gesehen liegt die Stadt auf Millionen Jahre alten Meeressanden die von der böhmischen Granitmasse, welche sich unter die Alpen schiebt, dort an die Oberfläche gedrückt werden. Der gepresste Sand, heute Sandstein, ist leicht zu bearbeiten. Dies wurde bereits seit Jahrhunderten zum Bau von Weinkellern genutzt.

 

Mit dem Einmarsch der dt. Wehrmacht und der Wahl Hitlers, Linz zu seinem Alterssitz zu machen, wurde die Planung vieler „Traumprojekte des Führers“ in Auftrag gegeben. Umgesetzt wurde bis Kriegsende nur ganz wenige. Meist nur die mit militärischer Dringlichkeit. So auch die Linzer Niebelungenbrücke mit den beiden Brückenkopfgebäuden. Sie sollten nicht nur als Prachtbauwerke das NS-Regime glorifizieren. Viel mehr war die Brücke als Donauübergang der Panzer tragen konnte geschaffen worden. 1939 ist mit dem Bau der Luftschutzstollen für bis zu 7.000 Personen begonnen worden.

Führung durch die Linzer Luftschutzkeller weiterlesen

215 Jahre Vereinsgeschichte gefeiert!

215 jähriges Gründungsfest OÖKB Ried/Traunkreis

Am Samstag, den 29. September feierte der OÖKB Ried im Traunkreis sein 215 jähriges Gründungsfest. Er wurde 1803 unter dem Namen Schützenkorps Ried/Trkr. gegründet. Sein Auftrag war der Schutz der Bürger als Ortswache in den gefährlichen und unsicheren Zeiten während der napolianischen Kriege. Das 1938 aufgelösten Bürgerkorps wurde 1958 als Kameradschaftsbund Ried/Trkr. wieder gegründet. Mit einem würdigen Festakt bei der Segnung des neu restaurierten Kriegerdenkmals wurde das Jubiläum nun begangen. 

Der Einladung von Obm. Herbert Glinsner und seiner Kameraden folgten 21 OÖKB Verbände, die Musikkapellen Ried/Trkr. und Voitsdorf, die Trachtengruppe Ried/Trkr. sowie namhafte Ehrengäste. Darunter Altlandeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Präsident Johann Puchner, Bürgermeister Kam. Helmut Hechwarter, die Vizepräsidenten Karl Zauner und Josef Langthaler sowie die Gemeinderäte mit Vizebürgermeister Kam. Fritz Steinmaurer, GV Ing. Judith Anna Stabl und GV Friedrich Langeder.  (weiterte Fotos hier anklicken)

215 Jahre Vereinsgeschichte gefeiert! weiterlesen

14. Landesmeisterschaft in Asphaltstockschiessen

ATZBACH LANDESMEISTER IM ASPHALTSTOCKSCHIESSEN

An 28. und 29. September haben sich in Feldkirchen an der Donau, 24 Moarschaften um den Titel des OÖKB Landesmeister im Stockschiessen einen fairen Wettkampf geliefert. Erst im Finale konnte sich die Moarschaft aus Atzbach knapp gefolgt von Vorchdorf und Attnang Puchheim als Sieger des Turniers durchsetzen. Bei Siegerehrung überreichten LAbg. Günter Pröller, GV Wolfgang Seyr, Präsident Johann Puchner, VzPräs. Josef Langthaler, Obm Franz Friedl und OrgRef. Erich Wurzinger die schönen Preise. Die Siegerehrung bereicherte ein tolles Quintett des MV Feldkirchen musikalisch. Für seine Unterstützung gilt der Dank dem Stockschützenverein Feldkirche/Do der sowohl die Halle wie auch Schiedsrichter stellte. Allen Moarschaften gratuliert das Landespräsidium herzlich zur Platzierung! Es haben wieder alle Teilnehmer gewonnen, weil die kameradschaftliche Freude und nicht nur der sportliche Ehrgeiz im Fokus der LM standen. Besonderer Dank gilt dem Team des KB Feldkirchen der für die kam. und sportlich optimalen Bedingungen gesorgt hatte. Das Landespräsidium dankt allen Teilnehmern!

Der Landesmeister des OÖKB heißt 2018 Atzbach. Nach einem in allen Vorrunden spannenden Spiel setzte sich die Moarschaft durch. Herzlichen Glückwunsch an die Kameraden  Franz Papst, Franz Obermaier, Harald Wagner  und Heinrich Kapeller. 

Vizelandesmeister Vorchdorf mit den Kameraden Gerhard Hofstätter, Sigi Schatzl, Franz Radinger, Franz Raffelsberger. Der 3. Platz ging an den Stadtverband Attnang-Puchheim mit den Kameraden Alois Höftberger, Johann Eder, Gust Hufnagl und Egon Obermaier.

(Bitte auf weiterlesen klicken um Ergebnistabellen zu sehen – Bilder unter Fotos oben ) 14. Landesmeisterschaft in Asphaltstockschiessen weiterlesen

OÖKB Braunau feiert den Weltfriedenstag

„Nachdenkort“ für den Frieden gesegnet.

Am 22. September versammelten sich rund 200 Mitglieder der Ortsverbände des Bezirks Braunau in Schalchen. BObm. Michael Kendlbacher und der KB-Schalchen haben sie zur Feier des Weltfriedenstages eingeladen. Die vorangegangenen Wochen hatten die Kameraden mit der Gemeinde Schalchen ein herrliches Plätzchen zum Nachdenken über den Frieden geschaffen.

Dieser Gedenkort ist ein kleiner gepflasterter Platz am Ufer des Brunnbachs. Am oberen Ende schmückt ihn ein hölzernes Marterl mit einem Kreuz drinnen, unter dem eine Tafel an das Ende des WKI vor hundert Jahren erinnert. Dieses Schmuckstück hat der Schalchner Künstler Bernhard Jellinger geschaffen.

Pfarrer Dr. Waldemar Joschko und Diakon Martin Muigg zelebrierten zum Beginn der Feier zum Weltfriedenstag eine kurze Andacht zur Segnung der Gedenkstätte. Mit eindringlichen Aufrufen sich täglich für den Frieden im Kleinen, wie im Großen einzusetzen machten Bezirksobmann, Präsident und Bezirkshauptmann klar, dass Frieden kein Zustand, sondern ein andauernder Prozess ist. Das sollte jeder alltäglich bedenken und danach handeln. Denn, jeder Einzelne trägt mit seinem Verhalten ein Stück zum großen Ganzen bei.

OÖKB Braunau feiert den Weltfriedenstag weiterlesen

60. Jahre Heeres Unteroffiziers Akademie

Kompetenzzentrum und Heimat der Unteroffiziere!

Der Kommandant der Heeres Unteroffiziers Akademie Brigadier Mag. Nikolaus Egger, Generalstabschef General Mag. Robert Brieger und Abgeordneter zum Nationalrat, Kamerad Mag. Michael Hammer schreiten die Front ab.

Am 19. September feierte die Heeresunteroffiziersakademie (HUAk) in Enns ihr 60-Jahre-Jubiläum sowie 35 Jahre Partnerschaft mit der Stadt Enns. Akademiekommandant Bgdr. Nikolaus Egger betonte mit Stolz die langjährige Partnerschaft mit der Stadt Enns und den Ennskraftwerken. Sie sind seit der Gründung 1958 eng verbunden. Bisher bildete die HUAk rund 80.000 Truppen- bzw. seit 1985 auch Stabsunteroffiziere aus. Sie untersteht direkt dem Ministerium.  (Festschrift der Akademie hier anklicken )

60. Jahre Heeres Unteroffiziers Akademie weiterlesen

115 Jahre Kameradschaft in Geretsberg

Zwei Tage im Zeichen der Tradition!

Der OÖKB Geretsberg feierte mit einem zweitägigen Fest am 15. und 16. September sein 115 jähriges Bestehen.  Dazu ist alles aufgeboten worden, was ein richtiges Jubiläumsfest ausmacht. Sogar ein riesiges Festzelt wurde aufgestellt um im Zweifelsfalle wetterfest zu sein. Aber Petrus hatte offenbar gefallen am KB-Geretsberg gefunden und trotz anderer Aussichten das optimale Wetter beigestellt.

Eine Anzahl namhafter Ehrengäste und zahllose Abordnungen der Ortsverbände sowie Gastvereine aus Salzburg und Bayern gaben dem Verein die Ehre. Mit großem Stolz wurden an beiden Tagen die Festakte zelebriert. Respektvoll haben die Gäste festgestellt, dass dieses Fest der 115 jährigen Vereinsgeschichte würdig war. Dies kam auch in den Ansprachen der Honoratioren deutlich zum Ausdruck.

Trotz der großen Gästeschar gelang es Obm. Ferdinand Scharinger mit seinem Team bei den kameradschaftlichen Feiern im Nachklang für rasche und beste Betreuung ihrer Gäste zu sorgen. Ein besonderes Erlebnis boten dabei auch die Musiker. Sie haben nicht nur die festlichen Stücke bravourös intoniert.  Noch mehr begeisterten sie in kürzester Zeit die Gäste im Festzelt mit ihrem zünftigen Auftritt und den flotten Musikstücken. (zum ausführlichen Bericht bitte weiterlesen anklicken)

115 Jahre Kameradschaft in Geretsberg weiterlesen

120 Jahre Kameradschaftsbund Windhaag bei Freistadt

120-jähriges Gründungsfest

Der übervolle Marktplatz in Windhaag (Bild: Gemeinde Windhaag)

 

So viele Menschen am Marktplatz sieht auch Windhaag selten. Zum 120-jährigen Gründungsfest, das die Ortsgruppe Windhaag bei Freistadt am Freitag, 14. Sept. 2018, im Rahmen des „Festes der Volkskultur“ feierte, folgten elf Musikkapellen, drei Goldhaubengruppen, die Bürgergarde Freistadt und 27 Orts- und Stadtverbände aus den Bezirken Freistadt, Urfahr-Umgebung, Eferding und Perg der Einladung. Rund 900 Aktiv und zahllose Gäste hatten den Marktplatz bis an den Rand gefüll. In den Festansprachen von Bgm. Erich Traxler und der Abg.z.NR Mag. Johanna Jachs brachte auch Präsident Johann Puchner die ungebrochene Bedeutung der Wertegemeinschaft deutlich zum Ausdruck.

120 Jahre Kameradschaftsbund Windhaag bei Freistadt weiterlesen

OÖKB Landesmeisterschaft Schiessen 2018

Wanderpokal geht endgültig an Windischgarsten!

Mehr als hundert Schützinnen und Schützen haben sich bei der OÖKB Landesmeisterschaft am Schießstand des Sportschützenverein Marchtrenk gemessen. Die Präzisionsschießanlage verzeiht keine Fehler. So war klar, dass es bei der Wertung auf die kleinste Kleinigkeit ankam. Bei 100 möglichen Ringen braucht es schon einige Treffer im Zentrum der Scheibe um eine Chance auf eine Platzierung zu haben.

Ihrer Begeisterung war der Mannschaft aus Windischgarsten in die Gesichter geschrieben. Mit 360 Ringen hatten sie erneut gewonnen  und damit gehörte ihnen der Wanderpokal endgültig.

OÖKB Landesmeisterschaft Schiessen 2018 weiterlesen

Gedenkstätte in Bovec gesegnet

Nun haben sie eine bleibende Stätte der Erinnerung!

Mit dem Denkmal aus dem Vergessen heim geholt. Es erinnert nun an ihr Schicksal und die Namen.! 

Am 8. September ist das Denkmal für die 1917 – 1918 am Prevalla Sattel gefallenen Kameraden des ehemaligen Infanterie Regiment 59 Erzherzog Rainer gesegnet worden. Wie berichtet wurden nach einem Jahrhundert ihre Geschichte und ihre Namen vom Traditionsverband des Rainerregiments Salzburg wiederentdeckt. Gemeinsam mit dem Schwarzen Kreuz Salzburg hat man mit der Gemeinde Bovec (Slowenien), in der das ehemalige Kampfgebiet am Prevalasattel lag, Kontakt aufgenommen.  Es dauerte nicht lange und es reifte der Plan, eine würdige Gedenkstätte zu errichten. An jener Stelle unter den Felswänden wo sie einst ums Leben kamen und begraben wurden, ist ein großes Holzkreuz mit einer Metalltafel angebracht worden.

Gedenkstätte in Bovec gesegnet weiterlesen

OÖKB Ohlsdorf feiert!

160 Jahre Kameradschaft Ohlsdorf

Am Sonntag, den 26. August feierte der OÖKB Ohlsdorf sein 160 jähriges Bestehen. Dessen Gründung fand 1858 als „Martini Bruderlade“ statt. Diese überlebte alle schwierigen und schlechten Zeiten. Mit Namensänderungen nach der Unterbrechung im WK II ist der Verein als OÖKB Ohlsdorf reaktiviert worden. Daher sind heuer 160 Jahre Vereinsgeschichte mit einem würdigen Fest befeiert worden.

Der Festeinladung von Obm. Franz Pöll und seinen Kameradinnen und Kameraden folgten viele OÖKB Verbände sowie namhaften Ehrengästen. LAbg. Martina Pühringer, Bezirkshauptmann Ing. Mag. Alois Lanz, Fahnenpatin Bgmin. Christine Eisner, Präsident Johann Puchner haben den Verein in anerkennenden Worten gewürdigt. Die eindrucksvolle Festmesse zelebrierte Pater Ulrich Mandorfer aus dem Stift Kremsmünster. Die gekonnte musikalischer Begleitung bot der Musikverein Ohlsdorf. (Ausführlicher Bericht von ObstLt Hermann J. Altmanninger im Anschluss – Foto:  Marion Penz ).

OÖKB Ohlsdorf feiert! weiterlesen