85. Jahre OÖKB Wallern

Großes Jubiläumsjahr in Wallern an der Trattnach.

Am Nation­alfeiertag dem 26. Okto­ber feierte der OÖKB Wallern sein 85. jähriges Beste­hen. Dies ist im Rah­men des großen Jubiläum­s­jahr  “1200 Jahre Wallern”  gefeiert wor­den. Mit der Gedenkmesse und dem Toten­gen­denken an den bei­den Kriegerdenkmälern, zele­bri­ert vom evang. Pfrar­rer Andreas Hochmeir und Pfr. Ger­hard Schwarz begann der Fes­tatg. Zwanzig Fah­nen­abor­d­nun­gen der Orts­grup­pen des Bezirkes fol­gten der Ein­ladung. Auch der bayrische Part­nervere­in Rothenkirchen am Franken­wald gab dem Jubiläumsvere­in die Ehre. Die Ehren­bürg­er Alt-Bgm. ÖR Friedrich Schlager und OAR i. R. Josef Wurmhöriger sowie die Vize­bürg­er­meis­ter Son­ja Nieder­wim­mer und Rudolf Erhard als auch Feuer­wehr Kdt. Wolf­gang Kali­auer und die Gold­hauben­frauen mit Obfrau Bar­bara Neuwirth nah­men an den Feiern teil. Das OÖKB-Prä­sid­i­um ist von Vizepräsi­dent und Bezirk­sob­mann Vzlt. i. R Johann Puch­n­er vertreten wor­den. Ehrenob­mann Gün­ther Hin­ter­höl­zl kom­mandierte den Festzug, der von der MMK Wallern mit  Obmann Fritz Zwickl gekon­nt musikalisch begleit­et wurde.

Durch die Fest­sitzungim VAZ Akzent, bei der auch eine umfan­gre­iche Präsen­ta­tion der Vere­ins­geschichte gezeigt wurde, führte Obm. Franz Schran­gl.  Fes­tansprachen hiel­ten Vize­bürg­er­meis­terin Son­ja Nieder­wim­mer und Vizepräsi­dent Johann Puch­n­er. Sie würdigten die treue Auf­gaben­er­fül­lung der Kam­er­aden und ihr Wirken im Rah­men des Leit­bildes des OÖKB. Beson­ders mit Blick auf die denkwürdi­gen Jubiläen Öster­re­ichs im Jahre 2015 und des Nation­alfeiertages, sei der Vere­in durch die Bewahrung der Erin­nerun­gen an schreck­lich­er Zeit­en ein wichtiger Mah­n­er zum Frieden. Dies und der gesellschaftliche Zusam­men­halt wie ihn die Kam­er­aden leben ist in der anony­men IT-Gesellschaft drin­gend notwendig. Im würdi­gen kam­er­ad­schaftlichen Ausklang ging die Ver­anstal­tung am späten Nach­mit­tag zu ende. Für die vor­bildliche Organ­i­sa­tion gilt den Kam­eradin­nen und Kam­er­aden mit Obmann Franz Schran­gl große Anerken­nung und der Dank aller Teil­nehmer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




5 × fünf =