Archiv der Kategorie: Allgemein

Sportlicher Wettkampf der Kameraden!

OÖKB Landesmeisterschaft im Stockschießen 2018

Begeisterte Stockschützen und Kameraden aus ganz Oberösterreich sind am 3. Februar mit 22 Moarschaften zum sportlichen und kameradschaftlichen Landeswettbewerb angetreten.  Das Ergebnis zeigt, dass es in allen Landesteilen hervorragende „Stock-Akrobaten“ gibt.  Das spiegelt sich ganz deutlich im Ergebnis wider. Innviertler vor Hausruck- und Mühlviertlern – 1. Moarschaft Vichtenstein/Bez. Schärding – 2. Atzbach/Bez. Vöcklabruck –  3. St. Johann Wbg./Bez. Rohrbach. (Weitere Bilder oben unter Fotos)

Obm. Franz Meisinger, Landesmeister Vichtenstein II mit den Kameraden Alois Schopf, Josef Friedl, Josef Bauer, Gerhart Haidinger und LAbg. ÖR Georg Ecker. Dahinter Präs. Johann Puchner, Bgm. Ing. Bramel Roland, BObm. Josef Hofmann,
OÖKB dankt für die gelungene Landesmeisterschaft!

Die begeisterten Stockschützen haben mit viel Ehrgeiz bis zur letzten Kehre um die Platzierungen gekämpft. Auch heuer gilt der Dank dem bewährten Team der OG-Sarleinsbach mit Obm. Franz Meisinger und dem Serviceteam mit Elfriede Hofer, Monika Falkinger, Hilda Gierlinger und Elfriede Brunner sowie Franz Brunner und Franz Falkner, für die perfekt ausgerichtet Landesmeisterschaft. Dem Schiedsrichter Bernhard Höflinger sowie Stocksportverein Sarleinsbach, der die Halle zur Verfügung stellte, danken die Kameraden herzlich. Auch den großzügigen Sponsoren von Sachspenden Sparmarkt Jetschgo, Jagawirt Gasthaus Jell, Bäckerei Lisis Backstube, Türen TOPIC – alle aus Sarleinsbach und Pokalen LH Mag. Thomas Stelzer, LAbg. ÖKR Georg Ecker, OÖKB St. Martin, Raiffeisenbank Donau-Ameisberg die den OÖKB wieder unterstützten gilt der Dank des OÖKB-Landespräsidiums.

Sarleinsbach-LM-ESS

Für den sportlichen und fairen Bewerb dankt das Landespräsidium allen Teilnehmern. Sportlicher Wettkampf der Kameraden! weiterlesen

100. Geburtstag gefeiert!

Fahnenmutter Frieda Stranzinger!

Präs. Johann Puchner, Jubilarin Fahnenmutter Frieda Stranzinger, mit Obm. Josef Simböck und den Kameraden des Kameradschaftsbunds Polling.

Die hochgeschätzte Fahnenmutter Frieda Stranzinger, feierte in hervorragender Verfassung am 31. Jänner mit den Kameraden ihren 100. Geburtstag. Sie ist die gute Seele des Gasthofs Kaiserlinde in Polling. Zeitlebens hat sie viel gearbeitet und ist bis heute Küchenchefin im Betrieb der heute von ihrer Tochter geführt wird. Dabei hat die allseits beliebte Gastwirtin immer ein Herz für ihren Kameradschaftsbund. Bis heute begleitet sie bei besonderen Anlässen ihre Kameraden. So auch beim Jubiläumsfest im letzten Jahr.  100. Geburtstag gefeiert! weiterlesen

Lichtenberg Pöstlingberg Ein Verein mit Herz!

Den Erlös des Weihnachtsmarkts übergeben!

Leni und ihren Eltern mit Obm. Peter Hemmelmeir Kameraden sowie Bgmin. Daniela Durstberger.

Die achtjährigen Leni Doppler aus Neulichtenberg leidet seit ihrer Geburt an Diabetes 1. Diese Erkrankung führt zu lebenslangen Insulinmangel.  0,02 % der Kinder sind davon betroffen. Sie sind deshalb auf laufende Kontrollen und ganztägige Betreuung angewiesen. Diese umfassende Betreuung kostet trotz des aufopfernden Einsatzes der Eltern mehr Geld als für medizinische Leistungen von der Krankenkasse getragen wird. Die  Kameradinnen und Kameraden des OÖKB Lichtenberg-Pöstlingberg  brauchten daher heuer nicht lange überlegen wem der Erlös vom KB-Stand am Lichtenberger Adventmarkt 2017, zugute kommen soll. Und so stockten sie den Betrag aus der Vereinskasse auf 1.000,- Euro auf, um Leni und ihren Eltern vor Weihnachten noch ein wenig unter die Arme greifen.  Mit den besten Wünschen für ein schönes Fest wurde der Scheck der strahlenden Leni und ihren Eltern übergeben.

 

 

 

Vom OÖKB Desselbrunn unterstützt

Einen tapferen Jungen unterstützt!

Im Dezember 2015 erhielten die Eltern des kleinen Tobias Mair (4) aus Desselbrunn die niederschmetternde Nachricht das bei ihrem Sohn ein Tumor im Brustbereich, ein sogenanntes Neuroblastom, festgestellt wurde. Trotz mehrerer Rückschläge kämpfte der kleine Tobias mit zahlreichen Therapien gegen diese Krebserkrankung des Nervensystems. Sein Mut und die aufopfernden Bemühungen seiner Eltern, die ihn durch die schwere Zeit  begleiteten, verfolgten auch die Kameraden der OG Desselbrunn mit großer Bewunderung. 

Die starke Familie mit Mutter Marlen und Vater Ernst Mair mit ihren Kindern und der Abordnung des Kameradschaftsbunds Desselbrunn.

Es ist den Kameradinnen und Kameraden des OÖKB-Desselbrunn ein Anliegen den tapferen kleinen Tobias Mair und seine Familie etwas zu unterstützen. Eine Abordnung mit Obm. Johann Föttinger an der Spitze besuchte die Familie vor Weihnachten. Sie überreichte einen Scheck der Ortsgruppe, als kleine Unterstützung für die Aufwendungen für die medizinischen Behandlungen, mit den besten Wünschen.

Saniertes Kriegerdenkmal geweiht

Kriegerdenkmal in St. Peter am Hart generalsaniert.

Mjr. Michael Estermann, Präsident Johann Puchner, Obm. Johann Eslbauer, Bgm. Robert Wimmer, Pfr. Severin Lakomy mit dem Kranz des Schwarzen Kreuz am neu sanierten Kriegerdenkmal

Der OÖKB St. Peter am Hart hat zur Segnung des von der Gemeinde sanierten Kriegerdenkmals eingeladen. Federführend haben Bgm. Robert Wimmer, VzBgm. Josef Lindlbauer und AL Mag. Manuel Stranzinger die Planungen in Abstimmung mit dem KB-Vorstand geleitet und die Durchführung veranlasst. Bei der Feier am Sonntag, den 19. November ist die sanierte Erinnerungsstätte von Pfarrer Severin Lakomy wiederum gesegnet worden. Zahlreiche Persönlichkeiten, Goldhaubenfrauen, die Musikkapelle sowie die Kameraden, die Feuerwehr und Vertreter der Vereine nahmen mit der Pfarrbevölkerung daran teil. Als Ehrengäste des OÖKB nahmen auch Ehrenvizepräsident Kons. Franz Renzl, BObmStv. Christian Zachbauer und Präsident Johann Puchner, der auch die Gedenkansprache hielt, teil. 

Saniertes Kriegerdenkmal geweiht weiterlesen

Dank und Anerkennung für Kameraden

Höchst dekorierter Bezirkshauptmann des OÖKB

Präsident Johann Puchner mit den Kameraden Bezirkshauptmann Mag. Dr. Georg Wojak, MPA, MBA und BObm. a. D Konsulent Dipl Päd. Karl Glaser sowie Bezirksobmann Michael Kendlbacher

Das OÖKB-Präsidium und die KB-Bezirksleitung Braunau haben am 13. November mit hohen Auszeichnungen den beiden treuen Kameraden Bezirkshauptmann Mag. Dr. Georg Wojak, MPA, MBA und Bezirksobmann a. D. Konsulent Dipl. Päd. Karl Glaser den Dank und die Anerkennung für Ihre Leistungen und die Unterstützung des OÖ-Kameradschaftsbunds ausgesprochen.

Nicht nur für die großzügige persönliche Unterstützung seiner Ortsgruppen sondern vor allem durch sein stetes öffentliches Eintreten für den Oberösterreichischen Kameradschaftsbund ist der „Vater“ des Friedensbezirkes Braunau, Bezirkshauptmann Mag. Dr. Georg Wojak, bereits mehrfach vom OÖKB ausgezeichnet worden. Mit dem nun verliehenen OÖKB-Landesverdienstkreuz mit Schwertern in Silber ist er zum vom OÖKB am höchsten dekorierten Bezirkshauptmann in Oberösterreich aufgerückt. Konsulent Dipl. Päd. Karl Glaser ist mit dem Landesehrenkreuz in Gold der Dank für seinen Bemühungen um den OÖKB und die Leistungen als Bezirksobmann von 2013 bis 2017 gedankt worden.

Allerseelenfeier der „Hessen“ in Wels

Allerseelenfeier des Panzerbataillion 14

Die Kranzträger der Hessen-Panzerbataillons

Mit allen militärischen Ehren ist bei der Allerseelenfeier des Panzerbataillon  14 Hessen in Wels der Opfer und Gefallenen der Weltkriege, aller im Einsatz ums Leben gekommen öffentlich Bediensteten sowie aller verstorbenen Kameradinnen und Kameraden gedacht worden. Ehrengast Bürgermeister Dr. Andreas Rabl hielt dabei eine zum Nachdenken anregende Gedenkansprache. In der hob er die Notwendigkeit zur Pflege traditioneller Werte auch für die  heutige Gesellschaft deutlich hervor. Gemeinsam mit dem stv. Kommandanten des PzB 14 legte er einen Kranz am Hessendenkmal nieder. Als Ehrenformationen waren ein Ehrenzug des Panzerbataillons, des Traditionsverbands der Hessen und des Artilleristenbund Wels sowie der Feuerwehr Wels zur Feier angetreten.

(für weitere Fotos, Bilder anklicken)

 

Gedenkstein Enthüllung am Staatsfeiertag

Nach 72 Jahren Gedenkstein für US-Bomberbesatzung 

Am 23. Februar 1944 ist der US B24-Bomber mit dem Rufnamen „Leaky Tub“ (löchrige Röhre) bei seinem 13. Bombenangriff abgeschossen worden. Er stürzte in Bergham bei Bad Wimsbach ab.

Nach 72 Jahren ist nun diese Geschichte aufgearbeitet worden. Zum Abschluss des Projektes sind mehrere Angehörige sowie Ehrengäste zur Enthüllung eines Gedenksteins am Absturzort in Bergham eingeladen worden. Die Festakte sind am Vorabend des Nationalfeiertags und beim KB-Totengedenken am Staatsfeiertag abgehalten worden.

Gedenkstein Enthüllung am Staatsfeiertag weiterlesen

Zum Gedenken in Weißrussland!

Die Feinde von gestern sind die Freunde von heute!

Auf der Suche nach dem Verbleib seines gefallenen Vaters hat der Gallspacher  Altobmann, SR Peter Wanker 1997 die WAST – Wehrmachtsauskunftstelle in Berlin kontaktiert. Es stellte sich heraus das dieser im Dezember 1943 in Weißrussland im Raum der Stadt Tschaussy im Bezirk Mogilev gefallen ist.

Die Delegation des OÖKB-Gallspach mit den Honoratioren der weißrussischen Behörden am Gedenkkreuz in der Nähe von Tschaussy.

Für den damaligen Obm. Peter Wanker war dies der Anfang sich den Weg dorthin zu bahnen.  Es wurde ihm die genaue Lage des Grabes auf einem damals von der Wehrmacht angelegten Kriegsfriedhof übermittelt. Der Hinweis, dass mit einer erkennbaren Existenz der Grabstätten nicht mehr zu rechnen sei, forderte sein Interesse umso mehr heraus. Es gelang ihm die Zivil- und Militärbehörden in Weißrussland zu kontaktieren. Er war überrascht wie freundlich sie auf sein Anliegen reagierten. Sie erteilten ihm unerwarteter Weise auch die Erlaubnis, auf dem seinerzeitigen Friedhof ein Erinnerungskreuz für die Gefallenen zu errichten.

Vom ersten Besuch an, ist stets unter Teilnahme von Behördenvertreter und eines katholischen Geistlichen, ein kleines feierliches Gedenken beim Kreuz abgehalten worden. Auch eine offizielle uniformierte Abordnung des OÖKB-Gallspach, mit der österreichischen Fahne ist dazu einmal beim Gedenkkreuz angetreten. Das war mit rund 3.700 km sicherlich die weiteste Ausrückung einer OÖKB-Ortsgruppe.

Zum Gedenken in Weißrussland! weiterlesen

Schon jetzt eine Legende – Bgdr E. Spenlingwimmer

Dank und Wertschätzung zur Pensionierung

Der Leiter der Polizei Sicherheitsakademie Bildungszentrum Oberösterreich, Obst Erwin Spenlingwimmer B.A.  geht mit Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand. Am 28. September hat er zu seiner Pensionierungsfeier am Gelände der SIAK in Linz eingeladen. Nicht nur Petrus machte mit herrlichem Sonnenschein dem hochgeschätzten Kameraden seine Aufwartung. Alle derzeitigen Lehrgangsteilnehmer, Lehrer, Kollegen aller Dienstebenen bis zum Ministerium hin, sowie dem ÖBH und vielen Sicherheitsrelevanten Vereine als auch der Landeshauptmann wollten ihm einen Ehrentag bereiten und ihm ihren Dank abstatten.

Schon jetzt eine Legende – Bgdr E. Spenlingwimmer weiterlesen