Bombenangriffe — “Das werde ich nie vergessen!”

OÖ Nachrichten Interview mit LRePrf. Dir. Erich Neuweg.

BombenLinz
Im WKII ist Linz als Indus­tri­e­s­tandort ins Visi­er britis­ch­er und amerikanis­ch­er Bomber gerückt . Wie heute wur­den dabei zivile Opfer und Schä­den als “Kol­lat­er­alschä­den” selb­stver­ständlich in Kauf genom­men.

OÖKB Lan­desrech­nung­sprüfer erichDir. Erich Neuweg erlebte als junger Bub  die Bombe­nan­griffe gegen die Lan­deshaupt­stadt selb­st mit.

Der Bomben­fund in der Coulin­straße vor weni­gen Tagen führte zu Recherchen der OÖ-Nachricht­en (Link hier klick­en) über die Bom­bardierun­gen der Stadt Linz  im WKII. Dazu suchte die Redak­tion der OÖ Nachricht­en für ein Inter­view einen Zeitzeu­gen  und stieß dabei auf den lj. Lan­desrech­nung­sprüfer des OÖKB,  Dir. Erich Neuweg. Dieser schilderte die Ereignisse jen­er Tage die er bis heute nicht vergessen hat.

Es kam ihm als Kind auf Grund der Gehör­losigkeit sein­er Eltern eine ganz beson­dere Ver­ant­wor­tung für die Sicher­heit sein­er Fam­i­lie zu. Er musste so manche Nacht die Eltern aus den Bet­ten reißen um mit ihnen schnell in den näch­sten Luftschutzkeller zu flücht­en. Sie hörten das Sire­nenge­heul nicht. Wenn die Licht­blitze der Det­o­na­tio­nen zu sehen waren, war es zu spät sich in Sicher­heit zu brin­gen. Es war manch­mal so auch knapp genug. Wer so etwas selb­st erlebt hat kann es nicht mehr vergessen und hat eine Vorstel­lung wie es Men­schen heute in den Kriegs­ge­bi­eten erge­ht die oft noch viel Schlim­meres erleben müssen.

Linz hat­te 1.679 Tote durch Bomben. In Oberöstere­ich wur­den 10.152 Woh­nun­gen zer­stört. Über Öster­re­ich wur­den ins­ge­samt 120.000 Ton­nen Bomben abge­wor­fen.  5% der Bomben blieben als Blind­gänger zurück.  70 Jahre nach Kriegsende sind sie noch immer eine Gefahr für die Men­schen. So erin­nern sie noch heute an Unheil und Verder­ben und mah­nen damit unfrei­willig uns alle,  sich täglich um Frieden zu bemühen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




vier × 1 =