Feierliche Segnung und Enthüllung

Ohlsdorfer Kriegerdenkmal neu gestaltet!

kb-ohlsdorf-denkmal-19Der Zahn der Zeit hat­te am Kriegerdenkmal in Ohls­dorf seine Spuren hin­ter­lassen. Daher haben Obm. Franz Pöll mit den Kam­er­aden sein­er Orts­gruppe  2014 begonnen sich Gedanken über dessen Sanierung zu machen. Dabei hat sich das Pro­jekt dann fast zu einem Neubau aus­gewach­sen. Es ist der lange gehegte Wun­sch viel­er Ange­höriger und Kam­er­aden, die Tafeln mit den Namen der gefal­l­enen und ver­mis­sten Ohls­dor­fer wieder öffentlich zugänglich zu machen umge­set­zt wor­den. Zum beste­hen­den Denkmal sind daher zwei Seit­en­flügel und ein schön­er Vor­platz errichtet wor­den. Großzügige Unter­stützung leis­teten neben den Kam­er­aden, die Pfarre , per­sön­lich auch Pfr. Pater Alois,  die Gemeinde sowie Fir­men und pri­vat­en Gön­nern.  

Feierliche Segnung und Enthüllung

Nach ein­er Festmesse, der feier­lichen Seg­nung durch Pfr. Pater Alois erfol­gte am 25. Sep­tem­ber die Enthül­lung durch die Fah­nen­mut­ter und die Frau Bürg­er­meis­ter. Musikalisch gekon­nt hat den gesamten Fes­takt der Musikvere­in Ohls­dorf begleit­et. Der Ehren­zug des Tra­di­tion­sreg­i­ment IR 42 „Cum­ber­land“ aus Gmunden schoss vorm “guten Kam­er­aden” drei Ehren­salut­sal­ven.  Die OÖKB-Ver­bände des Bezirkes und die örtliche Feuer­wehr waren mit ihren Fah­nen ange­treten und gaben dem Ganzen den würdi­gen Rah­men.  Den beson­deren Glanz  gaben als Ehrengäste  die Obfrau der OÖ — Gold­hauben­frauen LAbg. Mar­ti­na Pühringer, Bgmin. Chris­tine Eis­ner, VzBg­min. Ines Mir­lach­er, VzBgm. Alexan­der Ort­ner, EBObm. RegR Rudolf Meindl­humer, VzPräs. Karl Zauner, gf. Präs. Ben­no Schi­nagl und weit­ere Hon­o­ra­tioren. In Ansprachen würdigten Obm. Franz Pöll, Bürg­er­meis­terin Chris­tine Eis­ner und LBL Ben­no Schi­nagl die Leis­tun­gen des Vere­ins und die ideellen Werte des Werkes. Sie dank­ten allen Helfern für ihren Ein­satz. Mit dem Dank an den Vere­in­swirt  und Fleis­chhauer die, die gas­tronomis­che Ver­sorgung bei der Agappe kosten­los stell­ten sowie an die Musik für eben solche musikalis­che Begleitung schloss Obm. Franz Pöll.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




12 − elf =