Girl­fest” des OÖKB Gall­neu­kir­chen

Be­wah­rer ei­ner be­son­de­ren Tra­di­ti­on

Girlf-4
Dr. Tho­mas Schwierz (Obm. der OG-Ei­den­berg) und LBL Ben­no Schi­nagl beim Auf­bruch zum Früh­schop­pen.

Seit über 100 Jah­ren ist es beim Wirt in Ho­hen­stein (Gmd. En­ger­witz­dorf) Tra­di­ti­on zur Fei­er des Fes­tes des hei­li­gen Ägi­di­us, am 1. Sep­tem­ber das Girl­fest” ab­zu­hal­ten. Nach­dem das Wirts­haus in Ho­hen­stein ge­schlos­sen wur­de, über­nahm der OÖKB-Stadt­ver­band Gall­neu­kir­chen mit Obm. Her­bert Jan­ko die­se eh­ren­vol­le Auf­ga­be. An die­sem tra­di­tio­nel­len Bau­ern­feich­ta” wird mit ei­ner Fest­mes­se in dem ro­man­tisch ge­le­ge­nen St. Ägi­di­us Kir­cherl, un­ter­halb des Gast­hau­ses, eine Dan­kes­mes­se für das gute Wet­ter und die Ern­te ze­le­briert. (TV-Be­richt hier kli­cken)

Girlf-6
Or­ga­ni­sa­ti­on Spe­zia­list und Ob­mann Her­bert Jan­ko be­grüß­te mehr als 600 Gäs­te.

Da­nach geht es zum klas­si­schen Früh­schop­pen mit Blas­mu­sik zum Wirts­haus. Der 1. Sep­tem­ber und Girl­tag” fiel heu­er auf ei­nen Don­ners­tag und trotz­dem fan­den sich über sechs­hun­dert Gäs­te dazu ein. Bei herr­li­chem Wet­ter sa­ßen die­se so­wohl in, wie um das Kirch­lein und da­nach im bes­tens vor­be­rei­te­ten Gast­gar­ten des Wirts­hau­ses. Per­fekt vor­be­rei­tet vom Team des Stadt­ver­bands ging dort der ur­ge­müt­li­che Früh­schop­pen bis spät in den Nach­mit­tag hin­ein. 

Der OÖKB-Gall­neu­kir­chen dankt al­len flei­ßi­gen Ka­me­ra­din­nen und Ka­me­ra­den die, die Gäs­te und Eh­ren­gäs­te so her­vor­ra­gen­de gas­tro­no­misch ver­sorgt ha­ben. Auch dem Mu­sik­ver­ein gilt für die stim­mungs­vol­le mu­si­ka­li­sche Ge­stal­tung der herz­li­che Dank. Al­len Gäs­ten, Freun­den und Gön­nern gilt eben­so ein Dan­ke­schön. Nicht zu­letzt dankt der Vor­stand der Be­sit­zer­fa­mi­lie Wall, die mit Er­hal­tung des Ägi­gi Kir­cherl und dem zur Ver­fü­gung stel­len des Gast­haus­are­als, die Pfle­ge die­ses schö­nen Tra­di­ti­ons­fes­tes durch den Stadt­ver­band wei­ter­hin er­mög­licht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




achtzehn − 11 =