“Girlfest” des OÖKB Gallneukirchen

 Bewahrer einer besonderen Tradition

Girlf-4
Dr. Thomas Schwierz (Obm. der OG-Eiden­berg) und LBL Ben­no Schi­nagl beim Auf­bruch zum Früh­schop­pen.

Seit über 100 Jahren ist es beim Wirt in Hohen­stein (Gmd. Enger­witz­dorf) Tra­di­tion zur Feier des Festes des heili­gen Ägid­ius, am 1. Sep­tem­ber das “Girlfest” abzuhal­ten. Nach­dem das Wirtshaus in Hohen­stein geschlossen wurde, über­nahm der OÖKB-Stadtver­band Gall­neukirchen mit Obm. Her­bert Janko diese ehren­volle Auf­gabe. An diesem tra­di­tionellen “Bauern­fe­ich­ta” wird mit ein­er Festmesse in dem roman­tisch gele­ge­nen St. Ägid­ius Kircherl, unter­halb des Gasthaus­es, eine Dankesmesse für das gute Wet­ter und die Ernte zele­bri­ert. (TV-Bericht hier klick­en)

Girlf-6
Organ­i­sa­tion Spezial­ist und Obmann Her­bert Janko begrüßte  mehr als 600 Gäste.

Danach geht es zum klas­sis­chen Früh­schop­pen mit Blas­musik zum Wirtshaus. Der 1. Sep­tem­ber und “Girl­t­ag” fiel heuer auf einen Don­ner­stag und trotz­dem fan­den sich über sechs­hun­dert Gäste dazu ein. Bei her­rlichem Wet­ter saßen diese sowohl in, wie um das Kirch­lein und danach im bestens vor­bere­it­eten Gast­garten des Wirtshaus­es. Per­fekt vor­bere­it­et vom Team des Stadtver­bands ging dort der urgemütliche Früh­schop­pen bis spät in den Nach­mit­tag hinein.  

Der OÖKB-Gall­neukirchen dankt allen fleißi­gen Kam­eradin­nen und Kam­er­aden die, die Gäste und Ehrengäste so her­vor­ra­gende gas­tronomisch ver­sorgt haben. Auch dem Musikvere­in gilt für die stim­mungsvolle musikalis­che Gestal­tung der her­zliche Dank. Allen Gästen, Fre­un­den und Gön­nern gilt eben­so ein Dankeschön.  Nicht zulet­zt dankt der Vor­stand der Besitzer­fam­i­lie  Wall, die mit Erhal­tung des Ägi­gi Kircherl und dem zur Ver­fü­gung stellen des Gasthausare­als, die Pflege dieses schö­nen Tra­di­tions­festes durch den Stadtver­band weit­er­hin ermöglicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




elf − 4 =