Neuer Militärkommandant für Oberösterreich bestellt.


MilKdt. Oberst des Generalstabsdienstes Dieter Muhr.

Nach­dem Oberst des Gen­er­al­stab­s­di­en­stes Dieter Muhr mit der Auf­gabe bere­its mehrere Monate betraut war, ist er nun von höch­ster Stelle in der Funk­tion bestellt wor­den.  Am 3. Jan­u­ar hat ihn Vertei­di­gungsmin­is­ter GM Mag. Thomas Star­linger offiziell zum Mil­itärkom­man­dant von Oberöster­re­ich ernan­nt.  Die unab­hängige Bew­er­tungskom­mis­sion hat ihn nach einge­hen­der Prü­fung, als “im höch­sten Aus­maß” geeignet aus vier Kan­di­dat­en aus­gewählt und vorgeschla­gen.

Eine gute Wahl für Oberösterreich!

Somit bek­lei­det der langjährig in Oberöster­re­ich wohn­hafte gebür­tige Wiener diese lei­t­ende Funk­tion in unserem Bun­des­land. Er wohnt mit sein­er Gat­tin und den vier Kindern seit vie­len Jahren in Kro­n­storf bei Steyr. Ist dort auch ein geschätzter Kam­er­ad der Frei­willi­gen Feuer­wehr

Landeshauptmann gratuliert

“Unser Bun­des­land hat seit jeher von einem starken Heer prof­i­tiert. Ohne die Hil­fe des Öster­re­ichis­chen Bun­desheeres wären auch die Katas­tro­phen der let­zten Jahre nicht zu bewälti­gen gewe­sen. Wir brauchen auch weit­er­hin ein leis­tungs­fähiges Bun­desheer. Eine wichtige Rolle wird daher der neue Mil­itärkom­man­dant ein­nehmen. Ich bin überzeugt, dass Dieter Muhr eine gute Wahl für Oberöster­re­ich ist”, betont Lan­deshaupt­mann Mag. Thomas Stelz­er.

Militärische Laufbahn

Oberst d. D. Mag. Dieter Muhr wurde 1962 in Wien geboren. Im Jahr 1986 ist er zum Wehr­di­enst eingerückt. Er verpflichtete sich und wurde zum Infan­terie­of­fizier aus­ge­bildet. Anschließend ist er 1997 an der Heere­sun­terof­fizier­sakademie in Enns eingeteilt. Damit ist er als Aus­bil­dung­sof­fizier erst­mals  in Oberöster­re­ich wohn­haft.

Den näch­sten Kar­ri­ereschritt absolvierte er mit dem 15. Gen­er­al­stab­slehrgang an der Lan­desvertei­di­gungsakademie in Wien. Es fol­gte der erste Aus­land­sein­satz im Koso­vo. Von 2002 bis 2004 war Obst d. G. Muhr stel­lvertre­tender Brigadekom­man­dant in Linz/Ebelsberg.

Danach kehrte er als Refer­at­sleit­er sowie stel­lvertre­tender Abteilungsleit­er in die Aus­bil­dungsabteilung im Vertei­di­gungsmin­is­teri­um dien­stlich nach Wien zurück. 2019 ist er zur Ver­set­zung des Mil­itärkom­man­dan­ten von Oberöster­re­ich in den Ruh­e­s­tand, Gen­eral­ma­jor Mag. Kurt Raf­fetseder, mit der Führung des Mil­itärkom­man­dos Oberöster­re­ich betraut wor­den.

Erfahrung und Kompetenz

Alle sicher­heit­srel­e­van­ten Kör­per­schaften und Sol­dat­en schätzen ihn bere­its als kom­pe­tente Führungsper­sön­lichkeit. Auch die Vere­ine und Kör­per­schaften hat­ten in dieser Zeit mehrfach die Gele­gen­heit Oberst d. G. Dieter Muhr mit sein­er gewin­nen­den Art und dem kam­er­ad­schaftlichen Auftreten ken­nen­zuler­nen.  Der OÖKB ist überzeugt das mit ihm das Bun­desheer in Oberöster­re­ich wiederum in den besten Hän­den ist.

Mit Jahres­be­ginn 2020 ist er mit voll­ster Zus­tim­mung aller Stellen, von Bun­desmin­is­ter GM Mag. Thomas Star­linger, vol­lum­fänglich mit der Funk­tion offiziell betraut wor­den. Ger­ade wegen der derzeit sicher­lich  nicht ein­fachen Voraus­set­zun­gen wün­scht der OÖ Kam­er­ad­schafts­bund Obst. d. G. Dieter Muhr viel Kraft und Erfolg bei der Erfül­lung sein­er Auf­gaben und viel Sol­datenglück sowie Freude, bei der Umset­zung sein­er Pläne.