Per­sön­lich­kei­ten vom Land OÖ ge­ehrt !

OÖKB gra­tu­liert den ge­ehr­ten Ka­me­ra­den und Gön­ne­rin­nen !

Für ihr En­ga­ge­ment für ihre Mit­men­schen und die Ge­mein­schaft über­reich­te Lan­des­haupt­mann Mag. Tho­mas Stel­zer am 6. Sep­tem­ber, an sie­ben ver­dien­te Ober­ös­ter­rei­che­rin­nen und Ober­ös­ter­rei­cher, die sich als ehe­ma­li­ge Ab­ge­ord­ne­te für die In­ter­es­sen des Lan­des ganz be­son­ders ein­setz­ten, Lan­des­aus­zeich­nun­gen im Lin­zer Land­haus.

Wir dan­ken den Aus­ge­zeich­ne­ten für ihr vor­bild­li­ches En­ga­ge­ment und ih­ren Wil­len, in un­se­rem Land et­was zu be­we­gen – über jeg­li­che Par­tei­gren­zen hin­weg. Sie sind der Be­weis da­für, dass sich im­mer wie­der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger fin­den, die für das Wohl an­de­rer Men­schen ein­ste­hen und sich um die Rea­li­sie­rung ge­mein­sa­mer An­lie­gen be­mü­hen“, so Lan­des­haupt­mann Mag. Tho­mas Stel­zer in sei­ner Lau­da­tio.

Gro­ßes Eh­ren­zei­chen des Lan­des

Der Prä­si­dent des OÖ Ro­ten Kreu­zes, Kon­su­lent MR Dr. Wal­ter AICHINGER war Arzt und lei­te­te ab 1991 als Pri­mar eine Ab­tei­lung im Wel­ser Kran­ken­haus be­vor er sei­ne po­li­ti­sche Kar­rie­re 1991 als Ab­ge­ord­ne­ter des Oö. Land­tags be­gann. Als Lan­des­rat ge­hör­te er von 1993 bis 2003 der Oö. Lan­des­re­gie­rung an. Eh­ren­amt­lich­keit und Ka­me­rad­schaft ist und wa­ren ihm im­mer wich­tig. Nicht nur als Prä­si­dent des Ro­ten Kreuz in OÖ son­dern auch als ak­ti­ver Mu­si­ker in sei­ner Hei­mat­ge­mein­de. Dies be­stimm­te auch sei­nen stets freund­li­chen und po­si­ti­ven Um­gang mit dem OÖ Ka­me­rad­schaft­bund.

Als Bun­des­mi­nis­te­rin für Fi­nan­zen und In­ne­res war Maga. Drin. Ma­ria The­re­sia FEKTER eine sehr po­la­ri­sie­ren­de und da­mit weit­hin be­kann­te Per­sön­lich­keit. Ihre kla­re wer­te­ori­en­tier­te Hal­tung und Be­reit­schaft da­für ein­zu­ste­hen, brach­te ihr Re­spekt und An­er­ken­nung ein. Die Att­nang-Puch­hei­me­rin hat sich von 1990 bis 2017 als Ab­ge­ord­ne­te im Na­tio­nal­rat ganz be­son­ders für die In­ter­es­sen ih­rer Lands­leu­te ein­ge­setzt. Hei­mat­ver­bun­den hat sie sich so­wohl um den Stadt­ver­band Att­nang Puch­heim wie auch bei re­gio­na­len Ver­an­stal­tun­gen der Ka­me­ra­den Ver­diens­te um den OÖKB er­wor­ben.

Gol­de­nes Eh­ren­zei­chen des Lan­des

OÖKB-Eh­ren­mit­glied, Öko­no­mie­rat Ja­kob AUER ist Vor­sit­zen­der des Auf­sichts­ra­tes der Raiff­ei­sen Lan­des­bank AG. Er war 1973 bis 1977 Ge­mein­de­rat in Fisch­lham. Dann ist er zum Bür­ger­meis­ter ge­wählt wor­den und war der jüngs­te Bür­ger­meis­ter in ganz Ober­ös­ter­reich. Die­ses Amt hat­te er bis 2009 inne. Von 1979 bis 1985 hat er als Be­zirks­ob­mann des OÖ-Ge­mein­de­bun­des ge­wirkt. Er ist 1985 als Be­zirks­bau­ern­kam­mer­rat in die Stan­des­ver­tre­tung be­ru­fen wor­den. Mit der im an­ver­trau­ten Funk­ti­on als Ob­mann der Raiff­ei­sen­lan­des­bank OÖ ist ihm im Jahr 2000 eine der ver­ant­wor­tungs­volls­ten Po­si­tio­nen in der Raiff­ei­sen Lan­des­bank über­tra­gen wor­den. Sein Ein­satz und Er­folg ist ihm 2004 mit der Wahl zum Vor­sit­zen­de des Auf­sichts­ra­tes der Lan­des­bank ho­no­riert wor­den. Ein wei­te­rer Hö­he­punkt sei­ner Kar­rie­re war 2001 die Wahl zum Ge­nos­sen­schafts­an­walt des Raiff­ei­sen­ver­ban­des OÖ. Er übte die­se Auf­ga­be bis 2012 aus. Auch in der Po­li­tik war sei­ne Wis­sen und Ein­satz ge­fragt. Da­her ist der volks­na­he Ka­me­rad 1983 als Ab­ge­ord­ne­ter in den Na­tio­nal­rat ge­wählt wor­den. Sein be­son­de­res Au­gen­merk galt dort den Fach­be­rei­chen Fi­nan­zen und Land­wirt­schaft in de­nen er ver­schie­dens­te Auf­ga­ben und Funk­tio­nen sei­ne Ex­per­ti­sen ein­brach­te. Hei­mat­ver­bun­den­heit, kla­re Wer­te und Hand­schlag­qua­li­tät zeich­nen den ver­dien­ten Ka­me­ra­den über alle Äm­ter hin­weg als Per­son bis heu­te aus.

Seit vie­len Jah­re hat die Ab­ge­ord­ne­te zum Na­tio­nal­rat bzw. Land­tag, Clau­dia DURCHSCHLAG, dem OÖKB lo­kal und re­gio­nal stets ihr Wohl­wol­len be­wie­sen. Ihre po­li­ti­sche Kar­rie­re star­te­te sie 1997 im Ge­mein­de­rat in Steyr. Nach ih­ren Um­zug 2003 setz­te sie die­se im Ge­mein­de­rat in Neu­ho­fen an der Krems fort. Ab 2004 lei­te­te sie er­folg­reich die Frau­en­be­we­gung im Ober­ös­ter­reich. 2007 ist sie als Ab­ge­ord­ne­te in den Na­tio­nal­rat be­ru­fen wor­den. 2009 war sie für ein Jahr als Land­tags­ab­ge­ord­ne­te tä­tig. Von 2010 bis 2017 wirk­te sie er­neut als Ab­ge­ord­ne­te zum Na­tio­nal­rat wei­ter zum Woh­le ih­rer Mitbürger/​innen.

Seit 1997 ist Ka­me­rad Franz WEINBERGER Bür­ger­meis­ter der Stadt­ge­mein­de Alt­heim und war lan­ge Zeit Ab­ge­ord­ne­ter zum OÖ Land­tag. In der Werk­stät­te des La­ger­haus Ge­in­berg be­gann er sei­ne be­ruf­li­che und po­li­ti­sche Kar­rie­re. 1984 ist er von sei­nen Kol­le­gen zum Be­triebs­rats­ob­mann ge­wählt wor­den. Schon 1989 folg­te der Ruf als Kam­mer­rat in die Land­ar­bei­ter­kam­mer nach Linz. Sei­ne kla­re Wer­te­hal­tung und die Be­reit­schaft sich stets für die best­mög­li­chen Lö­sun­gen für die All­ge­mein­heit ein­zu­set­zen fand gro­ße An­er­ken­nung und führ­te 1997 zur No­mi­nie­rung bei der Land­tags­wahl. Er ist zum Ab­ge­ord­ne­ter ge­wählt wor­den und hat sich be­son­de­re Ver­diens­te um die Re­gi­on und den Be­zirk er­wor­ben. 2018 leg­te er die Funk­ti­on zu­rück.. Die OG Atheim und der OÖKB Be­zirk Brau­nau hat mit ihm ei­nen treu­en und vor­bild­li­chen Ka­me­ra­den, der stets das Wohl der Ge­mein­schaft der Ka­me­ra­den und ihr An­se­hen för­dert.

Alle Foto : Land OÖ – Event Foto