Stellungstermine jetzt online !

BM Tanner: „Digitalisierung erleichtert Stellungspflichtigen das Planen“

Vorläufige Bundesheer Stellungstermine jetzt online

Am14. April stell­te das Bun­des­heer die vor­läu­fi­gen Stel­lungs­ter­mi­ne für die 2003 ge­bo­re­nen Staats­bür­ger on­line. Ab so­fort kön­nen Stel­lungs­pflich­ti­ge un­ter www.stellung.bundesheer.at ihre Ter­mi­ne di­gi­tal ab­ru­fen. Die üb­li­che Stel­lungs­kund­ma­chung in Schau­kä­sten sind we­gen lau­fen­der Än­de­run­gen durch die Pan­de­mie nicht mehr zweck­mä­ßig. Vor­läu­fig wer­den die jun­gen Män­ner und ihre Ge­mein­den trotz­dem noch per Brief über den Ab­lauf der Stel­lungs­un­ter­su­chung informiert.

Termin- und Personalplanung in zeitgemäßer Form

„Mit der Di­gi­ta­li­sie­rung der vor­läu­fi­gen Stel­lungs­ter­mi­ne er­mög­li­chen wir den Stel­lungs­pflich­ti­gen eine bes­se­re Plan­bar­keit ih­rer be­ruf­li­chen und pri­va­ten Be­dürf­nis­se. Mit die­ser Maß­nah­me kön­nen wir In­for­ma­tio­nen schnel­ler kom­mu­ni­zie­ren und pro­fes­sio­nel­ler auf Än­de­run­gen re­agie­ren“, so Ver­tei­di­gungs­mi­ni­ste­rin Maga. Klau­dia Tanner.

 

Wer sich aktiv informiert kann gut planen.

Alle im In­ter­net ab­ruf­ba­ren Ter­mi­ne wer­den lau­fend ak­tua­li­siert wes­halb die Stel­lungs­pflich­ti­gen re­gel­mä­ßig nach­se­hen soll­ten um ihre per­sön­li­chen Pla­nun­gen ggf. ent­spre­chend ab­zu­stim­men. Trotz der di­gi­ta­len Be­reit­stel­lung wer­den sie im Re­gel­fall sechs bis acht Wo­chen vor­her per­sön­lich schrift­lich zur Stel­lung vom zu­stän­di­ge Mi­li­tär­kom­man­do eingeladen.

Für Fragen zur Stellung steht in Oberösterreich die Ergänzungabteilung des MilKdo OÖ

Amts­ge­bäu­de Garnisonstraße
Gar­ni­son­stra­ße 36,
4018 Linz
Te­le­fon un­ter +43(0)50201 – 0*
von Mo-Do 08:00–16:00 Uhr und Fr 08:00–14:00 Uhr 

zur Verfügung.

Stellung ein wichtiger Beitrag zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge.

Die­se sind auch wich­ti­ge Säu­len der Ge­sund­heits­vor­sor­ge. Im Rah­men der Stel­lung wer­den me­di­zi­ni­sche, psy­cho­lo­gi­sche und dia­gno­sti­sche Un­ter­su­chun­gen durch­ge­führt ; die­se sind um­fang­rei­cher als bei ei­ner klas­si­schen Vorsorgeuntersuchung.