Verunsicherung durch die sozialen Medien !

Geistige Landesverteidigung !

Eine zweite gefährliche Seuche droht ?

TU Berlin
Gra­fik an­klicken um zur In­ter­net­sei­te der HOAX In­for­ma­ti­on der Techn. Uni­ver­si­tät Ber­lin zu gelangen.

Die der­zeit zweit­größ­te Seu­chen­ge­fahr geht von ge­zielt oder aus Ein­falt in die Welt ge­setz­te Falsch­mel­dun­gen in den elek­tro­ni­schen Me­di­en aus. Sie ha­ben eine eben­so hohe An­steckungs­ra­te und lö­sen eine höchst ge­fähr­li­che In­fek­ti­on mit Ver­un­si­che­rung und Miss­trau­en aus. Sie wird auch nicht schnell wie­der ver­schwin­den, denn ge­gen sie gibt es auch kei­ne Imp­fung, son­dern nur den ge­sun­den Hausverstand.

Schwierig zu Unterscheiden ?

VertrauenZum ei­nen ist es schon schwie­rig ge­nug zwi­schen den üb­li­chen „Spin­nern“ die im­mer schon ihre skur­ri­len Ge­schich­ten und Ver­schwö­rungs­theo­rien ver­brei­te­ten und tat­säch­lich kri­ti­schen Stim­men zu un­ter­schei­den. Zum an­de­ren nut­zen ge­ra­de jetzt wirk­lich ge­fähr­li­che Ele­men­te die Gunst der Stun­de die durch die Seu­che an­ge­schla­ge­ne Ge­sell­schaft noch wei­ter aus dem Gleich­ge­wicht zu bringen.

Aus der Geschichte lernen.

Hi­sto­risch ge­se­hen sind Kri­sen im­mer Aus­lö­ser für Um­brü­che, weil sie die Schwach­stel­len und Pro­ble­me von Sy­ste­men sicht­bar ma­chen. Dann nut­zen Per­so­nen oder Grup­pen die Ver­un­si­che­rung und Angst der Men­schen um die­se zu­sätz­lich zu schü­ren. Sie bie­ten im über­zeu­gen­den Ton ein­fa­che Lö­sun­gen an, wenn sie selbst ans Ru­der kom­men. Sie sind die Ret­ter vor all den „Volks­schäd­lin­gen“ die ja die­se tol­len bzw. ein­fa­chen Lö­sun­gen verhindern.

Alleine oder Gemeinsam ?

Seit dem WK II ar­bei­ten im­mer mehr Men­schen in im­mer mehr Län­der in die­ser Welt zu­sam­men. Ihr Wohl­stand ist seit­her durch de­mo­kra­tisch und rechts­staat­lich or­ga­ni­sier­te Staa­ten und de­ren im­mer stär­ke­re Ver­net­zung mit an­de­ren Na­tio­nen bzw. Kon­ti­nen­te im­mens ge­wach­sen. Er­in­nern wir uns nur was uns äl­te­re Men­schen aus ih­rer Ju­gend er­zähl­ten oder was sich seit un­se­rer Ju­gend al­les ver­bes­sert hat. Der brei­te Wohl­stand brach­te Frie­den. Bei­des ent­stand aus dem Mit­ein­an­der von im­mer mehr Men­schen und Nationen.

Alles wird einfacher !

Glaubt da ir­gend­je­mand, wenn im­mer mehr mit­re­den und ihre Wün­sche un­ter­brin­gen wol­len, dass dann die In­ter­es­sens­la­ge ein­fa­cher und die Pro­ble­me we­ni­ger wür­den ? Nein, das sagt ei­nem ja der Haus­ver­stand, oder ? Schein­bar doch nicht, denn es gibt ge­nug Men­schen die glau­ben dass, je­nen selbst er­klär­ten „Ret­tern ih­rer Völ­ker“ die ein­fa­chen und schnel­len Lö­sun­gen für alle Pro­ble­me und Träu­me haben.

Zuerst wir und dann …

Wer de­ren ein­fa­che An­sa­ge zu Ende denkt, lan­det wie­der bei der „gol­de­nen Re­gel“. Die galt schon in der Stein­zeit. Der Stär­ke­re, bzw. wer das Gold hat macht die Re­gel und alle an­de­ren ha­ben sich dar­an zu hal­ten ! Heu­te wird die kör­per­li­che Kraft durch die mi­li­tä­ri­sche er­setzt und die gei­sti­ge Über­le­gen­heit durch die fi­nan­zi­el­le Macht die sich auch die „Brain Power“ kau­fen kann.

Wer dabei auf der Strecke bleibt ist selbsterklärend.

Da sind zu­erst be­stimm­te Grup­pen, meist die Schwäch­sten, de­nen Un­red­lich­keit un­ter­stellt wird. Har­te Ent­schei­dun­gen wer­den da­her schein­bar zu Recht ge­trof­fen. Alle kri­ti­schen Stim­men und Me­di­en wer­den gleich ge­schal­tet oder zum Schwei­gen ge­bracht. In die­sem Ton geht’s dann wei­ter. Wenn sich Zu­hau­se die Stim­mung ein­trübt dann muss es Aus­wärts kra­chen. Die Krie­ge die der­zeit an Bör­sen und im vir­tu­el­len Roh­stoff­han­del aus­ge­tra­gen wer­den könn­ten dann schnell wie­der in rea­le Kon­flik­te mit To­ten und Ver­wun­de­ten umschlagen.

Beispiele gefällig ?

Dazu reicht ein Blick in die Run­de der der­zeit schon agie­ren­den selbst­ge­fäl­li­gen „Wun­der­wu­zis“ un­ter den „größ­ten Füh­rern“ die­ser Welt. Sie op­fern die Frei­heit und das Wohl­erge­hen ih­rer Mit­bür­ger dem ei­ge­nen Macht­er­halt und per­sön­li­chen Ver­mö­gen. Bei ge­nau­en Hin­se­hen, steht für sie in Wahr­heit nicht das „Wir“ im Vor­der­grund, son­dern nur das „Ich“. Der klei­ne Mann der sie groß ge­macht hat ist dann schnell vergessen.

 Zurück zu  starken Männern mit einfachen Lösungen ?

Wenn also jetzt die Saat der ego­isti­schen Spalt­pil­ze auf­geht und Ge­mein­schaf­ten zer­stört wer­den wird es dann bes­ser ? Auch hier gibt der ein­fa­che Haus­ver­stand die rich­ti­ge Ant­wort : „Nein“! In ei­ner Welt die sich zwangs­läu­fig im­mer viel­schich­ti­ger ver­net­zen muss, um den Wohl­stand zu si­chern als auch um mit glo­ba­len Pro­ble­men fer­tig zu wer­den, kön­nen die­se neu­en bzw. „al­ten Gei­ster“ nichts si­che­rer oder bes­ser ma­chen. Ihre Re­zep­te ha­ben sich schon mehr­mals als töd­lich ein­fäl­ti­ge Al­ter­na­ti­ven erwiesen.

Alles beginnt mit der Ansteckung !

Wie schnell die Pan­de­mie und Wirt­schafts­kri­se be­wäl­tigt wird, hängt mas­siv vom Ver­hal­ten der Bürger/​innen und ih­rem Ver­trau­en in Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen, staat­li­chen In­sti­tu­tio­nen und de­mo­kra­ti­schen Ver­ant­wor­tungs­trä­gern ab. Wenn die Seu­che der Des­in­for­ma­ti­on und Ma­ni­pu­la­ti­on über die Me­di­en ver­brei­tet wird, dann gilt es sich vom ge­schür­ten Miss­trau­en nicht an­stecken zu las­sen. Denn Pro­pa­gan­da und Angst sind eine ge­fähr­li­che Kom­bi­na­ti­on sie ma­chen aus so­zia­len Me­di­en schnell zu aso­zia­len Medien.

Wie ein­gangs fest­ge­stellt gibt es kei­ne Imp­fung vor die­sem ge­fähr­li­chen zwei­ten Vi­rus. Aber wie beim Co­ro­na­vi­rus ha­ben wir es weit­ge­hend in der Hand, ob wir das Hirn ein­schal­ten und den Din­gen mit Selbst­ver­ant­wor­tung und Haus­ver­stand be­geg­nen. Das wäre ein Bei­trag den je­der zur gei­sti­gen Lan­des­ver­tei­di­gung lei­sten kann. (zur In­fo­sei­te : Erst den­ken – Dann klicken)