Gründungsjubiläum in St.Thomas/Blasenstein

Achtbare 140 Jahre Kameradschaftsbund gefeiert!

Bei strahlen­den Son­nen­schein sind am Son­ntag den 27. August rund 650 Teil­nehmer und Gäste zum 140-jähri­gen Grün­dungs­fest in St. Thomas am Blasen­stein begrüßt wor­den.

Begleit­et von Marschmusik der Musikkapellen St. Thomas und Bad Kreuzen set­zten sich um 9.30 Uhr zwei Marschblöcke mit Gold­hauben­frauen und Kam­er­aden aus 14 Orts­grup­pen zum Fes­takt in der Kirche in Bewe­gung. Ange­führt wurde der Festzug von der Bezirks­fahne mit Kdt. Rudolf Pich­ler und der Grün­dungs­fahne des OÖKB St. Thomas/Bl. Den Fest­gottes­di­enst zele­bri­erten Pfar­rer Kon­sR Mag. Johann Fehrerhofer und Altp­far­rer Kon­sR Josef Hin­ter­leit­ner. In den Fes­tansprachen würdigten die Kam­er­aden Obmann Ing. Karl Vor­wag­n­er, Bgm. Michael Nader­er, BObm. Josef Heili­gen­brun­ner, Präsi­dent Johann Puch­n­er sowie Land­tagspräsi­dent KommR Vik­tor Sigl die Leis­tun­gen der Orts­gruppe im Rah­men des OÖKB-Leit­bildes sowie ihr soziales Engage­ment zum Wohle der Mit­bürg­er. Betont wurde dabei auch, dass der OÖKB St. Thomas vom Durch­schnittsalter die jüng­ste Orts­gruppe ist und auch einen der jüng­sten Obmän­ner im OÖKB stellt.

Nach der Über­gabe der Fah­nen­bän­der an die Fäh­n­riche der Gast­grup­pen fol­gte die Defil­ierung beim Gemein­deamt. Von dort marschierte der Festzug zur feier­lichen Kranznieder­legung am Heimkehrerkreuz wo ein­er Fan­fare und ein Salutschuss der Garde Wind­haag den Fes­takt beschloss. Bei bestens organ­isiert­er Betreu­ung ist der kam. Ausklang des gelun­genen Fes­tak­tes gebührend gefeiert wor­den. Der Vor­stand dankt allen Helfern, Förder­ern und allen Gästen dies zu diesem schö­nen Fest beige­tra­gen haben.

 

 

 

 

 

 

Ehrun­gen beim Grün­dungs­fest

Obmann a. D. Karl Nad­er wird nach 12 Dien­st­jahren zum Ehrenob­mann ernan­nt.

Für 20 Jahre Ein­satz als Schrift­führer ist Kam. Leopold Bauern­feind und 30 Jahre als Obmann Stel­lvertreter ist Kam Alois Schachinger sowie 20 Jahre als Kassier ist Karl Vor­wag­n­er sen. das LVK Sil­ber mit Dank und als Anerken­nung für ihre Treue und Ver­lässlichkeit ver­liehen wor­den.